+
Verstärkung aus der Ersten: Sven Hausmann (r.), der jüngst Selbstbewusstsein beim Landesauswahlturnier des DFB sammelte, ist gegen Atlético Erlangen mit an Bord.

Kleine Ziele am Sportpark

TSV Neuried II gegen Atlético Erlangen wohl nur tabellarisch auf Augenhöhe

  • schließen

Der TSV Neuried II empfängt mit Atlético Erlangen einen Gegner, der vermeintlich auf Augenhöhe agiert. Zuversichtlich sind die Würmtaler dennoch nicht gerade.

Neuried – Sie sind der letzte unbekannte Gegner für den TSV Neuried II in der Futsal-Bayernliga: Atlético Erlangen. Am Sonntagabend sind die Franken für ihr Hinspiel zu Gast im Neurieder Sportpark (18 Uhr). Neben dem FC Regensburg sind die Erlangener die Mannschaft, die sich tabellarisch am ehesten in Reichweite des Aufsteigers aus dem Würmtal befindet. Drei Punkte hat Atlético auf dem Konto, bei Neuried steht weiter die große Null.

Doch qualitativ dürfte der Unterschied zwischen den Kontrahenten größer sein. Das lässt zumindest das Spiel des TSV am vergangenen Wochenende gegen Regensburg vermuten. Der FCR schlug den Aufsteiger im Kellerduell der bis dato punktlosen Teams deutlich mit 12:2. Doch damit nicht genug. „Erlangen schätze ich eher stärker ein als Regensburg“, sagt Martin Augustin, Torwart und Teammanager der Neurieder. „Sie haben hauptsächlich Spanier und Lateinamerikaner in ihren Reihen, die das Futsalspielen von der Pike auf gelernt haben.“ Daher rechnet sich der Keeper erneut nicht allzu viel für seine Mannschaft aus, die sich weiter in der Lernphase befinde. „Wir hoffen, das Ergebnis diesmal im Rahmen zu halten. Einstellig“, sagt Augustin.

An Motivation, Einstellung und Kampf liegt es bei den Kickern von der Parkstraße nicht. „Jeder haut alles rein“, kündigt der Torhüter an. Auf sich persönlich bezogen konkretisiert er: „Ich gebe bei jedem Ball 100 Prozent.“ Personell kann die TSV-Reserve auf Unterstützung aus dem Regionalliga-Team hoffen. Sven Hausmann, der jüngst Selbstbewusstsein beim Landesauswahlturnier des DFB sammelte (wir berichteten), und Ivan Baumann helfen gegen Atlético aus.

mg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Böse Erinnerungen für TSV Neuried: Futsaler sind zu Hause gegen das Schlusslicht gewarnt
Schon einmal trafen die Futsaler des TSV Neuried nach starker Leistung auf einen Tabellenletzten - und verloren. Droht gegen den SV Pars Neu-Isenburg das Gleiche?
Böse Erinnerungen für TSV Neuried: Futsaler sind zu Hause gegen das Schlusslicht gewarnt
Neurieds Futsal-Reserve muss gegen nächstes Konterteam ran: den SC Arcadia Messestadt
Der TSV Neuried II trifft in der Futsal-Bezirksliga auf das nächste Konterteam: Der SC Arcadia Messestadt war in den vorigen Saisons allerdings wenig erfolgreich.
Neurieds Futsal-Reserve muss gegen nächstes Konterteam ran: den SC Arcadia Messestadt
„Wir sind noch etwas zu grün“: TSV Gräfelfing II muss Saisonziel in der Winterpause anpassen
Der TSV Gräfelfing II hat in der Kreisklasse 3 München mit argen Problemen zu kämpfen. Jetzt geht es für die kleinen Wölfe nur noch um eines.
„Wir sind noch etwas zu grün“: TSV Gräfelfing II muss Saisonziel in der Winterpause anpassen
Mini-Cup Qualifikation: Tormaschine FT Starnberg scheitert im Finale gegen FV Löchgau 
Gauting – Mit der Empfehlung von 22 Toren war die FT Starnberg ins Finale des Qualifikationsturniers für den 19. Mini-Cup eingezogen. Im Endspiel gegen den FV Löchgau …
Mini-Cup Qualifikation: Tormaschine FT Starnberg scheitert im Finale gegen FV Löchgau 

Kommentare