+
Die frühe Führung gelang Mathieu Jerzewski (l.) für den TSV Neuried II.

Zielvorgabe verpasst

TSV Neuried II: Zweistellige Pleite trotz früher Führung gegen FC Croatia

  • schließen

Der TSV Neuried II bleibt in der Futsal-Bayernliga weiter punktlos. Bei Vorjahresmeister FC Croatia München präsentierte er sich aber eine Viertelstunde auf Augenhöhe.

Neuried – Die Bayernliga-Futsaler des TSV Neuried II haben ihr ohnehin zurückhaltendes Ziel im Derby gegen den FC Croatia München verfehlt. Auswärts unterlag das Team mit 4:17. Coach Kagan Erol hatte seinen unerfahrenen Mannen im Vorfeld ausgegeben, die Niederlage im einstelligen Bereich zu halten – was letztlich klar misslang. Dennoch war der Trainer zufrieden mit dem Auftritt seines TSV. „Es war ein super Spiel.“

Das lag insbesondere an der Anfangsviertelstunde, als der zwangsmäßige Aufsteiger dem Vorjahresmeister auf Augenhöhe begegnete. Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Mathieu Jerzewski, zugleich Trainer der Neurieder Regionalliga-Mannschaft, das Schlusslicht mit 1:0 in Front. Latif Alizadeh glich nach zwei schnellen Toren des FC zum zwischenzeitlichen 2:2 aus. Die erneute kroatische Führung egalisierte nach zwölf Minuten wieder Jerzewski. Erst auf das vierte Tor der Gastgeber (13.) hatte der TSV keine Antwort mehr. Bis zur Pause stellte Croatia auf 7:3. „Auch der Halbzeitstand war noch respektabel“, sagte Erol.

Nach dem Seitenwechsel ging es dann aber dahin für sein Team. Der FC packte zehn Treffer drauf, während Thomas Seger auf Neurieder Seite zumindest noch das zwischenzeitliche 4:12 per Strafstoß gelang. Die Hausherren waren schlicht mit einem zu starken Kader angetreten. Aber: „Sie hatten auch einige junge Spieler dabei, geben ihnen eine Chance. Das finde ich gut“, lobte Erol.

mg

STATISTIK

TSV Neuried II – FC Croatia Mün. 4:16 (3:7)

TSV Neuried II:  Zambusi; Jerzewski, Suru, Glasz, Alizadeh; Theiss, Erol, Weiß, Seger, Ahmadi

Tore:  1:0, 3:3 Jerzewski (2., 12.), 1:1 Dabic (5.), 1:2, 3:9, 4:13 Bonic (7., 24., 34.), 2:2 Alizadeh (10.), 2:3, 3:12 Ereiz (11., 31.), 3:4, 3:11 Santic (13., 28.), 3:5 Krajina (15.), 3:6, 3:8 Herzberger (16., 23.), 3:7, 4:17 Bukovac (19., 40), 3:10, 4:14, 4:15, 4:16 Ugarkovic (26., 37., 40., 40.), 4:12 Seger (32./Strafstoß)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Gräfelfing II: Ohne großen Druck gegen Großhadern
Zweimal in Folge hat der TSV Gräfelfing II zuletzt gewonnen. Damit verließen die kleinen Wölfe die Abstiegsplätze und haben nun sogar ein kleines Polster von fünf …
TSV Gräfelfing II: Ohne großen Druck gegen Großhadern
SV Planegg-Krailling II: Drei Verletzte nach Derby
Die schwache konditionelle Verfassung hat noch keinen Spieler des SV Planegg-Krailling II ins Grübeln gebracht.
SV Planegg-Krailling II: Drei Verletzte nach Derby
Stockdorfer sprechen von Pflichtsieg gegen ASV Biburg
„Wir dürfen den Abstand auf den FC Puchheim nicht zu groß werden lassen“, fordert Korbinian Halmich, Trainer des TV Stockdorf, vor dem Heimspiel gegen den ASV Biburg …
Stockdorfer sprechen von Pflichtsieg gegen ASV Biburg
Rachella fordert weitere Siege des TSV Pentenried
Der TSV Pentenried kann derzeit große Schritte in Richtung Klassenerhalt machen. Mehrere Duelle mit Abstiegskandidaten hat der Spielplan im Oktober für die Römerfelder …
Rachella fordert weitere Siege des TSV Pentenried

Kommentare