+
Reist extra aus Spanien an, um mit Neuried den Klassenerhalt zu schaffen: Pedro Engel (l.).

Futsal-Regionalligist kämpft um Klassenerhalt

TSV Neuried will gegen den TSV 1860 den Abstieg vermeiden

  • schließen

Am letzten Spieltag muss Futsal-Regionalligist TSV Neuried gegen den TSV 1860 München punkten und gleichzeitig auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Für das Saisonfinale bekommen die Grün-Weißen unverhoffte Unterstützung aus dem Ausland.

Die letzten Spieltage einer Saison sind es, an der sich die großen Dramen abspielen – ob in der Bundesliga oder im Amateurbereich. Mathieu Jerzewski, Trainer des Futsal-Regionalligisten TSV Neuried, weiß: „Im Sport ist alles möglich, und genau dieses ermöglicht auch schöne Geschichten.“

Das jüngste Beispiel lieferten die zwischenzeitlich abgeschlagenen Neurieder Fußballer, die sich in der vergangenen Saison durch einen famosen Schlussspurt noch den direkten Klassenerhalt in der Landesliga sicherten. Auch die grün-weißen Futsaler hoffen vor dem Heimspiel gegen den TSV 1860 München noch auf den Klassenerhalt (Samstag, 18 Uhr, Am Sportpark).

Durch das wegen Spielermangels abgesagte und inzwischen als 5:0 für Neuried gewertete Spiel gegen Croatia Stuttgart haben die Kicker von der Parkstraße 16 Punkte auf dem Konto. Damit liegen sie auf einem der drei Abstiegsplätze. In Sichtweite sind Croatia (17 Punkte), GO Rhein-Main (18 Punkte) und Villalobos F.C. (18 Punkte). Sollten alle vier Teams siegen, bedeutet das für den TSV die Rückkehr in die Bayernliga. Bei einem Neurieder Sieg und einem Punktverlust der anderen Teams wäre der Klassenerhalt dagegen sicher. Selbst ein Unentschieden könnte dem TSV bei einer Auswärts-Niederlage Croatias gegen Spitzenreiter TSV Weilimdorf reichen.

Für Jerzewski ist indes klar: „Ich möchte mich mit der ganzen Rechnerei nicht befassen.“ Während des Spiels verzichtet er auf Zwischenstände von den zeitgleich stattfindenden Partien: „Wir konzentrieren uns nur auf unsere Hausaufgaben und lassen uns dann erst nach Abpfiff über die anderen Ergebnisse informieren. Vorausgesetzt, wir haben tatsächlich geliefert.“

Der Abstieg der Münchner Löwen ist bereits besiegelt. Ein Selbstläufer wird das Derby laut Jerzewski dennoch nicht: „Ich gehe davon aus, dass sie uns alles abverlangen werden. Zumal sie uns mit Sicherheit mit in die Bayernliga nehmen wollen.“

Übermäßige Anspannung konnte der Coach bisher nicht feststellen. Jerzewski berichtet: „Im Training waren die Spieler sehr entspannt, und alle freuen sich auf das Spiel.“ Michele Pavan kehrt für den als Ersatztorwart eingesprungenen Patrick Theiß zurück ins Neurieder Team. Zudem reist Pedro Engel extra für das Spiel aus Spanien an. Sollte er den TSV zum Klassenerhalt schießen, wäre es eine weitere schöne Geschichte des Sports.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

7:0-Kantersieg: Neurieder A-Junioren schießen Bad Endorf ab
Die A1-Junioren des TSV Neuried waren vor dem Spiel am Ostersonntag gegen die SG Bad Endorf/Rimsting gewarnt: Die Gäste hatten eine Woche zuvor dem Spitzenteam …
7:0-Kantersieg: Neurieder A-Junioren schießen Bad Endorf ab
Sensation bleibt aus! Gautinger SC verliert in Moorenweis knapp 
Der Gautinger SC musste sich am Wochenende bei Kreisklassen-Spitzenreiter Moorenweis beweisen. Ein spätes Tor verhindert einen Überraschungserfolg.
Sensation bleibt aus! Gautinger SC verliert in Moorenweis knapp 
Wagner sichert den Sieg - Mesmer fliegt: TV Stockdorf schlägt ASV Biburg
Der TV Stockdorf kann sich gegen den ASV Biburg zuhause durchsetzen. Ein Platzverweis sorgte in der Nachspielzeit nochmal für Brisanz. 
Wagner sichert den Sieg - Mesmer fliegt: TV Stockdorf schlägt ASV Biburg
Niederlage bei Eintracht Karlsfeld besiegelt Abstieg des TSV Neuried
Im ersten Spiel nach Bekanntgabe des Trainerwechsels zum Saisonende unterliegt der TSV Neuried beim TSV Eintracht Karlsfeld mit 0:3. Damit ist der Landesliga-Abstieg …
Niederlage bei Eintracht Karlsfeld besiegelt Abstieg des TSV Neuried

Kommentare