+
Einen erfolgreichen Tag erlebten Neurieds Trainer Mathieu Jerzewski (links) und Luis Gutierrez Santiago in Wackersdorf.

7:3-Sieg gegen Wackersdorf Futsal

Santiagos Dreierpack lässt TSV Neuried Futsal auf Klassenerhalt hoffen

  • schließen

Die Futsaler des TSV Neuried dürfen weiter auf den Klassenerhalt hoffen. Am vorletzten Spieltag gelang dem abstiegsbedrohten Regionalligisten ein überlebenswichtiger 7:3-Erfolg beim TV Wackersdorf.

Eine Niederlage hätte den Abstieg der Grün-Weißen besiegelt. „Ich bin sehr stolz, dass die Mannschaft mit dem Druck umgehen konnte und sich belohnt hat“, lobte Trainer Mathieu Jerzewski. Bereits vor der Abfahrt habe man die positive Ausstrahlung aller Beteiligten bemerkt, so der Coach. Er betonte: „Jeder hat seinen Beitrag zum Erfolgserlebnis geleistet.“

Besonders zufrieden war Jerzewski mit der verbesserten Spieleröffnung. Nach elf Minuten trug das flüssige Spiel der Gäste erstmals Früchte: Luis Santiago umkurvte den Wackersdorfer Keeper und schoss die Gäste in Führung. Den stets gefährlichen Wackersdorfern gelang jedoch durch Vladimir Kovacevic der zwischenzeitliche Ausgleich (15.).

Neben dem stark haltenden Keeper Antonio Rodolfo dos Santos hatten die Gäste auch das nötige Glück auf ihrer Seite, denn der Tabellenvierte scheiterte mehrmals am Aluminium. Nach dem Seitenwechsel bauten Luis Santiago (26., 34.) und Julian Briones-Montoya (36.) die Führung aus. Wackersdorfs Bojan Pavlovic sorgte noch einmal für Spannung (36.), bis Sven Hausmann das vorentscheidende 5:2 erzielte (38.). Erst nach diesem Treffer war sich Jerzewski sicher, dass sein Team mit drei Punkten nach Hause fahren würde. Pavlo Stohniienko mit einem Schuss aus zentraler Position (39.) und Erik Martori (40.) mit einem feinen Lupfer sorgten für die weiteren Neurieder Treffer.

Nach dem Sieg ist im Tabellenkeller wieder alles offen. Das Torverhältnis könnte am Ende entscheidend sein. Sollte das abgesagte Spiel der Neurieder aus der Vorwoche wie erwartet mit 5:0 gewertet werden, stünde der TSV mit 16 Punkten knapp hinter Croatia Stuttgart (17 Punkte), Villalobos F.C und GO Rhein-Main (beide 18). Einen der drei Konkurrenten müssen die Grün-Weißen noch hinter sich lassen.

Dafür müssen sie allerdings am Samstag gegen den bereits abgestiegenen TSV 1860 München punkten und auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Im günstigsten Fall könnte sogar ein Unentschieden reichen.

Text: te

TV Wackersdorf – TSV Neuried 3:7 (1:1)
TSV Neuried: dos Santos, Theiss; Hausmann (C), Santiago, Stohniienko, Martori, Briones-Montoya, Vlahovic

Tore: 0:1, 1:2, 1:3 Santiago (11., 26., 34.), 1:1 Kovacevic (15.), 1:4 Briones-Montoya (36.), 2:4 Pavlovic (36.), 2:5 Hausmann (38.), 2:6 Stohniienko (39.), 2:7 Martori (40.) 3:7 Maksimovic (40.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sensation bleibt aus! Gautinger SC verliert in Moorenweis knapp 
Der Gautinger SC musste sich am Wochenende bei Kreisklassen-Spitzenreiter Moorenweis beweisen. Ein spätes Tor verhindert einen Überraschungserfolg.
Sensation bleibt aus! Gautinger SC verliert in Moorenweis knapp 
Wagner sichert den Sieg - Mesmer fliegt: TV Stockdorf schlägt ASV Biburg
Der TV Stockdorf kann sich gegen den ASV Biburg zuhause durchsetzen. Ein Platzverweis sorgte in der Nachspielzeit nochmal für Brisanz. 
Wagner sichert den Sieg - Mesmer fliegt: TV Stockdorf schlägt ASV Biburg
Niederlage bei Eintracht Karlsfeld besiegelt Abstieg des TSV Neuried
Im ersten Spiel nach Bekanntgabe des Trainerwechsels zum Saisonende unterliegt der TSV Neuried beim TSV Eintracht Karlsfeld mit 0:3. Damit ist der Landesliga-Abstieg …
Niederlage bei Eintracht Karlsfeld besiegelt Abstieg des TSV Neuried
„Das war ein teuer erkaufter Sieg“ - SV Planegg-Krailling schlägt FT Gern
Beim FT Gern setzte sich die Lelleck-Elf knapp durch und festigt Tabellenplatz zwei in der Kreisliga 2. Zwei Verletzungen trüben die Siegesfreude. 
„Das war ein teuer erkaufter Sieg“ - SV Planegg-Krailling schlägt FT Gern

Kommentare