Ex-Profi Clara Schöne jongliert einen Fußball.
+
Fußballtraining für zu Hause bietet Ex-Profi Clara Schöne gemeinsam mit der DJK Würmtal beim „Skillers Sunday“ an.

Wegen Lockdown digital

Online-Training mit Fußballprofis: Clara Schöne und DJK Würmtal veranstalten „Skillers Sunday“

  • Michael Grözinger
    vonMichael Grözinger
    schließen

Eigentlich war ein Schnuppertag bei der DJK Würmtal geplant. Jetzt hat Clara Schöne ein Fußball-Training für zu Hause organisiert - mit Nationalspielern wie Julian Weigl.

  • Ex-Profifußballerin Clara Schöne ist mit einem neuen Projekt zurück im Würmtal
  • Die Planeggerin veranstaltet einen Schnuppertag zum Online-Fußballtraining für zu Hause
  • Auch zwei Nationalspieler sind mit von der Partie

Planegg – Clara Schöne hat in diesen Wochen relativ viel Zeit – unfreiwillig. Neben ihrem Studium ist die ehemalige Profifußballerin aus Planegg eigentlich als Co-Trainerin bei der zweiten Damenmannschaft des FC Bayern München tätig. Obwohl diese in der 2. Bundesliga spielt, betrifft sie der Teil-Lockdown. „Wir zählen zum Amateurbereich“, erklärt Schöne. Und so können derzeit nur die elf Spielerinnen aus den Jugendnationalmannschaften trainieren, die vom Vereinssportverbot ausgeschlossen sind.

Etwas Positives hat die zusätzliche Freizeit für Clara Schöne. So kann sich die 27-Jährige, die ihre Karriere im Sommer verletzungsbedingt beenden musste, intensiver einer weiteren Nebentätigkeit widmen: Bei der recht neuen Fußballschule Skillers Academy ist sie die Leiterin des Mädelsbereichs.

„Skillers Sunday“: Online-Schnuppertag statt vor Ort bei der DJK Würmtal

Mit einem kostenlosen Schnuppertag in Zusammenarbeit mit der DJK Würmtal am Sonntag, 29. November, möchte Schöne jetzt insbesondere den weiblichen Nachwuchs aus dem Würmtal ansprechen sowie Interesse für die Skillers Academy und den Fußball allgemein wecken. Wegen des Lockdowns findet die Veranstaltung – anders als ursprünglich geplant – jedoch nicht auf dem Gelände der DJK in Planegg statt, sondern rein digital.

Das passt aber ohnehin ins Konzept der Skillers Academy. Die Fußballschule entstand im Frühjahr während des ersten Lockdowns. Die Idee der beiden Gründer und ehemaligen Regionalliga-Spieler Matthias Strohmaier und Kevin Feucht: Nachwuchskickern ein fußballspezifisches Angebot für das Training daheim bieten. „Kinder wollen zu Hause nicht nur Fitnessübungen machen, die wollen den Ball am Fuß“, sagt Clara Schöne.

Skillers Academy: Training im eigenen Wohnzimmer - live und auf Abruf

Wer sich kostenpflichtig bei der Fußballschule anmeldet, bekommt ein Starter-Paket zugeschickt, die sogenannte „Skillers Box“. Wichtigster Inhalt: ein Stick mit Videos von Trainingseinheiten und zahlreichen technischen Übungen, die die Kinder und Jugendlichen auch alleine im Wohnzimmer oder im Garten auf einer Fläche von meist maximal 2x2 Meter ausprobieren können. Schöne: „Wir machen es vor, die Kids können es nachmachen.“ Außerdem findet jede Woche ein Live-Training über das Internet statt. Auch ganze Mannschaften können das Angebot nutzen.

Schöne und Strohmaier kennen sich noch aus Schulzeiten, als sie gemeinsam die Leistungssportklasse am Theodolinden-Gymnasium in München besuchten. „Als sie in der Skillers Academy eine Frauenabteilung aufmachen wollten, hat er mich gefragt, ob ich das übernehmen will“, erzählt Schöne. Sie wollte – und hat seither viel Spaß daran. Auch Bayernliga-Spieler Nikola Jelisic, der vor 20 Jahren beim SV Planegg-Krailling erstmals gegen den Ball trat, ist Teil des Skillers-Teams.

Clara Schöne startet mit Fußballschule im Würmtal - „wo alles angefangen hat“

Der Schritt, mit ihrer neuen Fußballschule Ende November zurück ins Würmtal zu kommen, liegt Clara Schöne am Herzen. „Ich will da starten, wo auch für mich alles angefangen hat“, sagt die Planeggerin, die einst bei der DJK das Fußballspielen lernte. Ursprünglich hätte vor Ort ein Fördertrainingstag stattfinden sollen – nur für Mädels. Kleingruppen und individuelle Fokussierung waren angedacht.

Auch Julian Weigl und Giulia Gwinn machen am Sonntag mit

Der neuerliche Lockdown macht Schöne einen Strich durch die Rechnung. Nun findet der „Skillers Sunday“ nur am Bildschirm statt, dafür aber für Mädchen und Buben. Mit im Programm sind neben einer Fragerunde mit Clara Schöne unter anderem Profi-Tutorials der mehrfachen deutschen Nationalspieler Julian Weigl und Giulia Gwinn. Bis zu 50 Kinder und Jugendliche können an dem kostenlosen vierstündigen Online-Schnuppertag teilnehmen. „Je mehr, umso besser“, betont Schöne. Konzipiert ist das Event für Acht- bis 14-Jährige.

Julian Weigl ist Teil des „Skillers Sunday“.

Die 27-jährige Ex-Bundesliga-Spielerin erhofft sich von diesem Tag auch Erfahrungswerte für die gesamte Fußballschule. Denn auch über „Lockdown light“ und Corona-Krise hinaus will die Skillers Academy weitermachen. Individuelles Training sei schließlich immer möglich und sinnvoll, dafür brauche es keine Beschränkungen, erklärt Schöne. Auch die bestehenden oder gerade anlaufenden sozialen Projekte und Kooperationen mit Arche, Roland-Berger-Stiftung und der afrikanisch-deutschen Organisation Amandla sollen fortgesetzt werden.

Informationen zur Schnupper-Veranstaltung

Der „Skillers Sunday“ findet am Sonntag, 29. November, über einen Livestream statt. Los geht’s um 10 Uhr. Anmeldung und weitere Informationen zum kostenlosen Schnuppertraining mit Clara Schöne, Julian Weigl und Giulia Gwinn gibt es auf der Internetseite der DJK Würmtal.

mg

Auch interessant

Kommentare