Tobias Rehse erkennt die Niederlage SC Armin München an.
+
Tobias Rehse erkennt die Niederlage SC Armin München an.

Tobias Rehse: „Es war nicht unser Tag“

Kleiner Kunstrasenplatz des SC Armin München führt zur TSV Neuried III-Pleite

  • Michael Grözinger
    vonMichael Grözinger
    schließen

Die dritte Mannschaft des TSV Neuried musste sich dem SC Armin München geschlagen geben. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz der Münchner, konnte die Rehse-Elf ihr Spiel über die Außen nicht aufziehen.

München/Neuried - Kleine Fußballplätze liegen dem TSV Neuried III nicht. „Unser Spiel läuft eher über außen. Wenn der Platz eng ist, ist da häufig alles dicht“, sagte Trainer Tobias Rehse nach dem Ligapokal-Auftakt am Sonntag beim SC Armin. Von Anfang an tat sich Neuried auf dem kleinen Kunstrasenplatz schwer, am Ende stand eine 0:1-Niederlage für den souveränen Tabellenführer der B-Klasse 3. Der SCA, Dritter der B-Klasse 4, erzielte bereits nach elf Minuten das Tor des Tages, dem ein Fehlpass des TSV vorausgegangen war. Die Führung verwaltete Armin bis zum Schluss erfolgreich. „Es war nicht unser Tag“, sagte Neurieds Coach Rehse und ergänzte: „So ein Dämpfer war vielleicht aber gar nicht so schlecht.“ In der Liga wäre eine Pleite deutlich bitterer gewesen als im Pokal.                                           mg

SC Armin München - TSV Neuried III 1:0 (1:0)

TSV Neuried III: Eisend; Heller, Zipfel, Seger (C), Schweda, Szimhardt, Glasz, Roos, Rama, Hermann, Köstler; Kürn, Hilpert

Tor: 1:0 Ramic (11.)

Rote Karte: Roos/Neuried (75., Schiedsrichterbeleidigung)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare