Im dritten Versuch erstmals geschlagen: Planeggs A1-Torwart Simon Oppolzer hatte in den ersten beiden Bayernliga-Spielen je einen Elfmeter gehalten, diesmal war er machtlos.
+
Im dritten Versuch erstmals geschlagen: Planeggs A1-Torwart Simon Oppolzer hatte in den ersten beiden Bayernliga-Spielen je einen Elfmeter gehalten, diesmal war er machtlos.

Bittere Niederlage in der Baernliga

Viermal Alu - SV-Planegg-Krailling-U19 fehlt gegen SpVgg GW Deggendorf Kaltschnäuzigkeit

  • VonRedaktion Würmtal
    schließen

Die A-Jugend des SV Planegg-Krailling musste sich in der Bayernliga gegen die SpVgg GW Deggendorf bittererweise geschlagen geben. Die B2 siegte gegen den FC Biberg.

Planegg – Die A-Jugend-Fußballer des SV Planegg-Krailling haben eine bittere Niederlage kassiert. Viermal traf die Bayernliga-Mannschaft von Trainer Giuseppe Teseo Aluminium im Heimspiel gegen die SpVgg GW Deggendorf. „Und am Ende kam es, wie es kommen musste“, sagte Teseo. Der SVP verlor 0:1. Von Beginn an waren die Planegger die bessere Mannschaft mit mehr Spielanteilen und einigen guten Gelegenheiten zum Führungstreffer. Die Hausherren zeigten sich sehr selbstbewusst gegen den wohl kleinsten Namen der Bayernliga neben dem SVP selbst. „Was am Ende gefehlt hat, war die Kaltschnäuzigkeit“, so Teseo.

Anfällig waren die Planegger lediglich bei schnellen Kontern der Gäste, die viel mit Diagonalbällen aus der eigenen Abwehr agierten. So entstand auch das Tor des Tages kurz vor Spielende. Ein Deggendorfer Angreifer wurde in der Folge von SVP-Torwart Simon Oppolzer im Strafraum gelegt, und es gab den dritten Strafstoß gegen die Würmtaler im dritten Spiel. „Man kann auch nicht erwarten, dass er jeden Elfer hält“, sagte Teseo über seinen Keeper, der die vorherigen zwei Strafstoße pariert hatte. Samuel Gwinner verwandelte aber und bescherte den Niederbayern den ersten Sieg.

Für Planeggs B2 stand derweil der Saisonauftakt an, den sie mit einem 4:2-Sieg gegen den FC Biberg erfolgreich gestalteten. Nach starker Vorarbeit von Liviu Pogonescu erzielte Nicholas Onyia die verdiente Führung, kurz nach dem Seitenwechsel erhöhten Moritz Raeder und Sebastian Just auf 3:0. Die Gäste verkürzten zwar durch einen strammen Distanzschuss, doch Emilio Blaskovic stellte umgehend den alten Abstand wieder her. Zwar musste der SVP kurz vor Spielende noch ein Gegentor hinnehmen, die Partie war zu diesem Zeitpunkt aber bereits entschieden.

Die E1-Junioren mussten dagegen im ersten Spiel eine 5:8-Niederlage gegen den MSV Bajuwaren hinnehmen. Nach 1:4-Rückstand kämpften sich die Planegger wieder auf 4:4 heran, mussten sich aber letztlich klar geschlagen geben. Drei der fünf SVP-Tore erzielte Ognjen Vukovic, zweimal war Lennard Wenzel erfolgreich.

Die F1 verlor mit 2:5 gegen den SV Pullach. Nach 0:2-Rückstand verkürzte Constantin Albert auf 1:2, doch während die Gäste noch drei weitere Male erfolgreich waren, gelang Planegg nur noch ein Treffer durch ein Eigentor der Pullacher. (tao/te)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare