+
Zu nachlässig agierten Planeggs U19-Junioren um Rafail Nikolaou (l.).  

SV Planegg-Krailling Jugendfußball: kompakt

0:0 beim FC Ingolstadt: U13 des SV Planegg-Krailling weiter ungeschlagen

  • schließen
  • Tobias Empl
    schließen

Die A1-Landesligafußballer des SV Planegg-Krailling haben sich im Heimspiel gegen den TSV 1861 Nördlingen mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben müssen.

Das Team von Coach Giuseppe Teseo begann gut und ging bereits in der siebten Minute in Führung. Einen Spielzug über Enes Mehmeti und Marko Jukic vollendete Vasilije Perkovic zum 1:0. In der Folge ließ der SVP etwas nach und drückte nicht auf das zweite Tor. Das rächte sich im zweiten Durchgang: Planegg verteidigte einen Nördlinger Angriff nicht konsequent genug, Fabian Lechler traf zum 1:1. Die U19 steht damit zwei Punkte vor der Abstiegszone und muss am Sonntag beim zweitplatzierten ASV Neumarkt ran.

Die C1-Junioren feierten in der Bezirksoberliga einen 5:2-Sieg gegen den FC Ingolstadt. Nach einem von Leon Markert parierten Foulelfmeter sorgten Albin Crnogaj und Ezra Maslaton jeweils per Kopf für die frühe 2:0-Führung. Die Gäste kamen zwar zum Ausgleich, doch ein Eigentor nach Leonhard Postmeyers Eckstoß, ein artistischer Treffer von Fiona Gaißer und erneut Crnogaj per Freistoß ließen die Planegger jubeln.

Die C2 musste gegen den FV RW Birkenhof-Eschenried länger zittern. Einen 0:1-Halbzeitrückstand verwandelten Kenan Bajramovic und Christian Occhiuzzo aber noch in einen 2:1-Sieg.

In einer chancenarmen Partie trennte sich die Bezirksoberliga-D1 vom FC Ingolstadt 0:0. Die Würmtaler bleiben damit auch im achten Saisonspiel ungeschlagen.

Die E1-Jugend traf beim 16:0 gegen den FC Teutonia beinahe im Minutentakt. Kiann Besirovic (4), Niklas Ruhe (3), Cedric Paskuda (3), Tassilo Fleischmann (2), Wilhelm Wolff (2), Keanu Fischer und Ben Schwalie waren für den SVP erfolgreich.

Die F1 kämpfte beim ESV München wacker. Trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch Lennard Wenzel verloren die Planeger aber am Ende mit 1:2. Gegen den ein Jahr jüngeren Jahrgang der Eisenbahner feierte die F2 einen 6:0-Kantersieg. Nach drei Treffern von Bugra Yilmaz stand es bereits zur Halbzeit 3:0. Ilyas Karwandian, Oskar Diel und Marco Machnik machten das halbe Dutzend voll.   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rachella-Abschied vom TSV Pentenried: „Es wird ein bisschen schmerzen“
Daniele Rachella verlässt den TSV Pentenried im Winter aus beruflichen und privaten Gründen. Ein Abschiedsspiel auf dem Platz lässt er sich nicht nehmen.
Rachella-Abschied vom TSV Pentenried: „Es wird ein bisschen schmerzen“
Würmtal-Derby: TSV Neuried III siegt knapp gegen DJK Würmtal II
Dass das B-Klasse-Derby zwischen dem TSV Neuried III und der DJK Würmtal II so eng ausgehen würde (3:2), war im Vorfeld nun wirklich nicht zu erwarten gewesen.
Würmtal-Derby: TSV Neuried III siegt knapp gegen DJK Würmtal II
Spieler des Spieltags: Tobias Nitzl glänzt auf ungewohnter Position
Auch auf ungewohnten Positionen kann man glänzen. Das bewies am Samstagabend Offensivspieler Alphonso Davies beim FC Bayern München – und am Sonntagnachmittag Tobias …
Spieler des Spieltags: Tobias Nitzl glänzt auf ungewohnter Position
TSV Neuried Futsal schießt sich beim Gehörlosen SV Karlsruhe in einen Rausch
Das Futsal-Team des TSV Neuried bleibt in der Erfolgsspur. Beim Gehörlosen SV Karlsruhe fuhren die Würmtaler mit 11:2 ihren zweiten Sieg in dieser Regionalliga-Saison …
TSV Neuried Futsal schießt sich beim Gehörlosen SV Karlsruhe in einen Rausch

Kommentare