+
Eine knappe 0:1-Niederlage im Bezirksoberliga-Derby gegen den SC Fürstenfeldbruck kassierte die D1 des SV Planegg-Krailling (im Bild Livio Pogesku). 

Spiele der Jugendteams kompakt 

SV Planegg: U19 unterliegt knapp - D1 ist Derbysieger

  • schließen

Bei den Jugendteams des SV Planegg-Krailling war am Wochenende von Derbysiegen bis hin zu knappen Niederlagen alles drin. 

Den A1-Junioren des SV Planegg-Krailling kommt das spielfreie Osterwochenende gelegen. „Die Pause tut uns gut. Dann schauen wir wieder positiv nach vorne“, sagt Trainer Martin Buch, der seinem Team nach einem Regenerationstraining am Montag eine Woche trainingsfrei gab. Zuvor waren seine Fußballer am Sonntag dem FC Stätzling auswärts mit 2:3 unterlegen. „Unter dem Strich hat Stätzling verdient gewonnen“, so Buch.

Der Trainer war mit dem Auftritt seines Teams, besonders in den ersten 45 Minuten, nicht zufrieden. Zunächst vergab Ümit Arik eine gute Chance zur Führung, anschließend fingen sich die Gäste zwei Gegentore durch Mark Radoki und David Trinkl (17., 31.). Vorausgegangen waren jeweils Stellungsfehler der Planegger Hintermannschaft. Nach dem Seitenwechsel sorgte der aus der Innenverteidigung ins Mittelfeld vorgerückte Patrik Pancic nach einem Abpraller für den 1:2-Anschlusstreffer (57.). „Wir waren am Drücker“, meinte Buch. Genau in dieser Phase fiel jedoch nach 72 Minuten der dritte Stätzlinger Treffer. Planeggs Torhüter Marcel Kemmerer war zu früh aus seinem Kasten gekommen, Radoki hatte nach einem Querpass ins leere Tor einschieben können. „Wenn unser Keeper drinbleibt, passiert nichts“, meinte Buch. Der Treffer in der Schlussminute durch Joker Rafail Nikolaou, ebenfalls nach einem Abpraller, war nur noch Ergebniskosmetik.

Ob die Planegger A1 auch in der nächsten Saison von Buch trainiert wird, ist noch offen. Dem 36-Jährigen liegen offenbar Angebote von Nachwuchsleistungszentren vor. Er betonte jedoch, es sei noch keine endgültige Entscheidung über seine persönliche Zukunft gefallen.

Neben den A1-Junioren musste auch die Planegger B1 am Wochenende eine Niederlage einstecken. Beim 1:2 im Auswärtsspiel gegen das Deutsche Fußballinternat Bad Aibling brachte der kurz vor der Halbzeit eingewechselte Nikola Kljajic die Schwarz-Blauen nach 56 Minuten in Führung, doch die Gastgeber drehten die Partie mit einem Doppelschlag innerhalb von acht Minuten.

Die B2-Junioren feierten in der Kreisliga indes den zweiten Kantersieg in Folge. Nach dem 6:1 gegen den TSV Grafing gewann die Elf von Trainer Robert Sonntag beim FC Ismaning sogar mit 7:1. Alekzandar „Bobo“ Sinabov sorgte mit zwei sicher verwandelten Strafstößen früh für klare Verhältnisse. Markus Heidner (2), Albin Zekiri, Lukas Maierhofer und Amar Imamovic schossen den deutlichen Sieg heraus.

Beinahe ebenso hoch gewann die C2 mit ihrem neuen Trainer Florian Ächter beim SV Untermenzing. Nach einer knappen 1:0-Führung durch ein frühes Tor von Mohamed Bashir fiel im zweiten Durchgang ein Treffer nach dem anderen. Dragan Djukic (2), Emir Yildirim und Andi Nerwai sorgten für einen 5:0-Sieg.

Die D1 feierte in der Bezirksoberliga einen knappen Auswärtssieg. Den entscheidenden Treffer beim 1:0-Erfolg gegen den FC Ingolstadt erzielte Florian Weber per Strafstoß. Damit vergrößerte die Mannschaft der beiden Trainer Gökmen Yildirim und Tahir Buyar den Vorsprung auf die Abstiegsränge auf komfortable neun Punkte.

Der erste Rückrundensieg gelang der D2 mit einem 4:2 gegen den FC Eintracht München. Kapitän Noah Hoeglauer erzielte nach einer sehenswerten Kombination die frühe Planegger Führung, Karim Hadj Alli ließ kurze Zeit später den zweiten Treffer folgen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste noch einmal bis auf ein Tor heran, doch dank starker Paraden von Keeper Leon Cuni und zwei Toren von Kenan Bajramovic und Magnus Daum ließen die Planegger nichts mehr anbrennen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Max Reid: „Er war ein Wunschkandidat von mir“
Maximilian Zgud übernimmt ab dem 1. Juli die Reserve des TSV Neuried. Er löst damit Tobias Rehse ab, der das Amt interimsweise übernommen hatte.
Max Reid: „Er war ein Wunschkandidat von mir“
TSV Neuried präsentiert neuen Trainer für Kreisliga-Mannschaft: 29-Jähriger kommt vom TSV 1860 München
Der TSV Neuried II hat für Interimstrainer Tobias Rehse einen Nachfolger gefunden. Dieser ist noch bis Juni Coach im Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 München.
TSV Neuried präsentiert neuen Trainer für Kreisliga-Mannschaft: 29-Jähriger kommt vom TSV 1860 München
„Lange genug zu Hause gesessen“: Fußball-Vereine aus dem Würmtal schicken erste Teams zurück auf den Rasen
Die Fußball-Vereine aus dem Würmtal nutzen großteils die Chance, unter Auflagen zu trainieren. Ein Überblick, wer nach der Corona-Pause schon wieder kickt.
„Lange genug zu Hause gesessen“: Fußball-Vereine aus dem Würmtal schicken erste Teams zurück auf den Rasen
„Das ist kein Fußball“ und „Gut gemeint, schlecht gemacht“: Klubs im Würmtal sehen Trainingserlaubnis auch kritisch
Auch die Fußball-Vereine im Würmtal dürfen theoretisch und unter Auflagen wieder kicken. Zwar freuen sie sich, wieder einen Ball am Fuß zu haben, aber es gibt auch …
„Das ist kein Fußball“ und „Gut gemeint, schlecht gemacht“: Klubs im Würmtal sehen Trainingserlaubnis auch kritisch

Kommentare