+
Adis Letica lässt die Spieler auf die Wiesn.

TSV-Coach hofft, dass Spieler auf der Wiesn vernünftig sind

Letica: „Wir sind nicht mehr so grün“

  • schließen

Auf die Tabelle der Kreisklasse 3 gibt Adis Letica wenig. „Die hat in dieser Liga nichts zu sagen“, befindet der Coach des TSV Gräfelfing II. Daher möchte er auch über die Stärke des sonntäglichen Gegners wenig spekulieren, gibt sich aber angriffslustig.

Gräfelfing – „Ich habe noch nie auf Unentschieden gespielt. Wenn wir als Team funktionieren, bekommt ohnehin jeder Gegner Probleme“, sagt Letica vor dem Gastspiel beim TSV Großhadern II (12.15 Uhr, Heiglhofstraße).

Die Hausherren haben ihren Saisonstart versiebt. Mit drei Zählern aus vier Spielen steht Großhadern auf dem vorletzten Tabellenplatz. Bei den kleinen Wölfen herrscht hingegen eitel Sonnenschein. „Wir haben uns als Ziel vorgenommen, 15 Punkte in der Hinrunde zu holen. Wenn wir am Sonntag gewinnen, sind es schon zehn“, rechnet Letica vor.

Doch dafür muss der Sechstplatzierte zunächst einmal das Duell der Kreisliga-Reserven für sich entscheiden. Am fehlenden Personal sollte es dabei nicht scheitern. „Es sind alle an Bord“, teilt Gräfelfings Trainer mit. Auch Elija Janzen und Linus von der Rerth, die zuletzt krankheitsbedingt ausfielen, stehen Letica zur Verfügung. Dass noch das eine oder andere Wiesnopfer hinzukommt, befürchtet der Übungsleiter nicht. In diesem Punkt habe man im Vergleich zur Vorsaison gelernt. Letica verbietet seinen Spielern den Besuch des Oktoberfests nicht, rät ihnen nur, es nicht zu übertreiben. Doch das ist nicht das Einzige, was sich bei den kleinen Wölfen geändert hat. „Wir sind nicht mehr so grün“, sagt Letica. In der vergangenen Hinrunde wurde seine Elf regelrecht abgeschossen. Unter anderem auch von Großhadern II, das mit 6:2 gewann.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ex-Planegger Vrenezi auf Leihbasis nach Würzburg
Albion Vrenezi soll nach einem durchwachsenen Jahr bei Jahn Regensburg bei den Würzburger Kickers Spielpraxis sammeln. Der Flügelstürmer spielte beim SV …
Ex-Planegger Vrenezi auf Leihbasis nach Würzburg
Korbian Halmich beim TV Stockdorf vorerst ohne Co-Trainer
Korbinian Halmich leitet vorerst alleine die Geschicke bei den A-Klasse-Fußballern des TV Stockdorf. Co-Trainer Dorian Ikonomopulos ließ bereits im Laufe der vergangenen …
Korbian Halmich beim TV Stockdorf vorerst ohne Co-Trainer
Daniele Rachella bekommt weiterhin das Vertrauen beim TSV Pentenried
Daniele Rachella geht in seine zweite Spielzeit als Cheftrainer der ersten Herrenmannschaft des TSV Pentenried. Der Übungsleiter hat seinen Vertrag verlängert.
Daniele Rachella bekommt weiterhin das Vertrauen beim TSV Pentenried
TSV Neurieds Frauen auf der Suche nach Verstärkung
Die Fußballerinnen des TSV Neuried suchen für die kommende Saison Verstärkung für ihren Kader. In der vergangenen Spielzeit konnte die Mannschaft Zeichen setzen und am …
TSV Neurieds Frauen auf der Suche nach Verstärkung

Kommentare