Schock-Meldung aus USA: Basketball-Legende Kobe Bryant bei Hubschrauber-Absturz gestorben

Schock-Meldung aus USA: Basketball-Legende Kobe Bryant bei Hubschrauber-Absturz gestorben
+
Kurzes Intermezzo: Belmin Idrizovic möchte den TSV Gräfelfing in Richtung FC Wacker München verlassen – wo inzwischen Adis Letica als Trainer tätig ist.

Nach nur sechs Monaten

TSV Gräfelfing verliert Toptorjäger an Ligakonkurrent: Ex-Zweitligaspieler Idrizovic folgt ehemaligem Coach

  • schließen

Nach nur einem halben Jahr verlässt Belmin Idrizovic den TSV Gräfelfing wieder. Es zieht ihn zu einem Konkurrenten in der Kreisliga 2 - und zu seinem Ex-Trainer.

Gräfelfing – Es war nur ein kurzes Gastspiel: Belmin Idrizovic wird den TSV Gräfelfing in der Winterpause schon wieder verlassen. Den ehemaligen Zweitligaspieler aus Bosnien zieht es zum FC Wacker München. „Der Passantrag liegt schon vor“, erklärt Gräfelfings Trainer Bernd Gegenfurtner. Der Wechsel stehe unmittelbar bevor. Allerdings müssen sich die beiden Rivalen aus der Kreisliga 2 noch über die Ablöse für den Mittelfeldspieler einigen. Während Wacker keine Zahlungen leisten möchte, erwarten die Wölfe eine gewisse Entschädigung.

Letica fädelte einst den Transfer ein - und holt Idrizovic jetzt zum FC Wacker

Idrizovic schloss sich im Sommer dem TSV an. Zuvor hatte er sich bei anderen Vereinen in München angeboten, aber kein Engagement erhalten. Adis Letica fädelte letztlich seine Verpflichtung ein. Der Übungsleiter fungierte damals noch als Co-Trainer von Gegenfurtner, verließ aber während der Hinrunde den Verein – und trainiert mittlerweile die Herren des FC Wacker.

Ohne Leticas Fürsorge wäre Idrizovic im Sommer wohl nicht in den Wolfsbau gekommen, weiß Gegenfurtner. „Er hat ihm eine Arbeit und eine Wohnung besorgt.“ Damals versprachen die TSV-Verantwortlichen Idrizovic, ihm keine Steine in den Weg legen zu wollen, wenn er zu einem höherklassigen Verein wechseln wolle. Allerdings spielt Wacker in derselben Liga wie Gräfelfing.

Brisantes Idrizovic-Debüt für FC Wacker gegen TSV Gräfelfing möglich

Gegenfurtner hält es deshalb nicht für ausgeschlossen, dass Idrizovic erst einmal für die obligatorischen sechs Monate gesperrt wird, wenn sich beide Parteien nicht einigen sollten. Spielberechtigt wäre er dann am 31. Mai nächsten Jahres wieder. Es wäre ausgerechnet das Heimspiel der Wölfe gegen den FC Wacker.

Gegenfurtner bedauert den Verlust des bulligen Kickers, der nicht nur eine gewaltige Dynamik auf dem Platz entfalten konnte, sondern auch durch seine Effektivität vor dem gegnerischen Kasten glänzte. Mit acht Toren erzielte er die meisten Treffer seiner Mannschaft und liegt mit dieser Ausbeute an zehnter Stelle der Torjägerliste in der Kreisliga 2. „Sein Abschied tut uns weh, weil wir jemanden verlieren, der Tore schießt und Spiele entscheiden kann“, räumt Gegenfurtner ein.

hch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kicken gegen den Blutkrebs 
Wenn Firmen und öffentliche Einrichtungen in Gauting die Fußballschuhe schnüren, kann das nur eines bedeuten: Der Gautinger Behördencup steht an.
Kicken gegen den Blutkrebs 
Halbe Futsal-Regionalliga steckt im Abstiegskampf - Neuried will gegen Penzberg erste Punkte in 2020
Im dritten Anlauf will der TSV Neuried endlich die ersten Punkte des Jahres holen. Ein Sieg gegen den FC Penzberg täte dem Futsal-Regionalligisten im engen Abstiegskampf …
Halbe Futsal-Regionalliga steckt im Abstiegskampf - Neuried will gegen Penzberg erste Punkte in 2020
Gautinger SC richtet zum 19. Mal den Webasto Mini-Cup aus
Der Gautinger SC hat sich durch das Hallenturnier für U10-Junioren einen klangvollen Namen in der süddeutschen Fußballlandschaft erarbeitet
Gautinger SC richtet zum 19. Mal den Webasto Mini-Cup aus
Neue Trikots und ein rotes Sparschwein: Kreissparkasse unterstützt Fußballjugend des SV Planegg-Krailling
Spende für die Fußballjugend des SV Planegg-Krailling: Die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg ließ zwei Trikotsätze und einen Geldbetrag springen.
Neue Trikots und ein rotes Sparschwein: Kreissparkasse unterstützt Fußballjugend des SV Planegg-Krailling

Kommentare