+
Potenzial für die Kreisliga: Ante Popic (r.) könnte den Sprung aus der Reserve in die erste Mannschaft schaffen. 

Umbruch in der Defensive

TSV Gräfelfing: Wer ersetzt Greisel, Jäger und Co.?

  • schließen

Bernd Gegenfurtner hat es sich nicht nehmen lassen, einen seiner ehemaligen Spieler anzuschauen. Dass Alexander Greisel sein erstes Spiel von Beginn an für den Landesligisten TSV Neuried bestritt, kam dem Trainer des TSV Gräfelfing sehr gelegen.

So konnte er sich selbst einen Eindruck davon verschaffen, wie sich der Außenverteidiger auf höherem Niveau schlägt. Geschulte Defensivspezialisten könnte der Coach auch selbst gut gebrauchen. Mit Greisel und Jonas Jäger verlor er im Sommer zwei Abwehrspieler, außerdem plagt sich Maximilian Demme mit einer langwierigen Verletzung herum. „Wir müssen das auffangen“, sagt Gegenfurtner, der den Kreisligisten in der Pflicht sieht, aus der Personalnot eine Tugend zu machen.

Mit dem Beginn der Vorbereitung gab der Übungsleiter den Spielern aus der A-Jugend und der Reserve eine Chance. „Wir haben ganz klar kommuniziert, dass sie uns die Wahl so schwer wie möglich machen sollen“, betont Gegenfurtner. So hätten es die Nachwuchskräfte selbst in der Hand, Werbung in eigener Sache zu betreiben. Wer sich aufdrängt, kann auf einen Platz in der Stammelf hoffen, wenn kommendes Wochenende die neue Saison beginnt.

Auf sich aufmerksam machte in den Testspielen schon Muhammed Yakar. „Er ist willig“, lobt der Coach den 19-Jährigen, der seine Anregungen gerne beherzigt. Allerdings ist der Außenverteidiger zunächst für ein paar Wochen im Urlaub. Eifrig bei der Sache ist auch Marvin Sommer. Der 19-Jährige hat bisher in kaum einem Training gefehlt. „Er nimmt alles auf, was man ihm sagt“, sagt Gegenfurtner. Der Youngster muss nichts Geringeres schaffen, als sich vom zentralen defensiven Mittelfeldspieler zum Innenverteidiger umrüsten zu lassen. Dass dies nicht leicht wird, ist klar. „Du musst dem Trainer zeigen, dass du in die Mannschaft willst“, lautet Gegenfurtners Rat an die jungen Spieler. Er selbst kann das gut beurteilen, schließlich hat er in seiner Jugend alle Nachwuchsmannschaften des TSV 1860 München durchlaufen. Dass den A-Jugendlichen manchmal der nötige Biss fehlt, sich bei den Erwachsenen durchzusetzen, weiß der Coach.

Auch Ante Popic ist so ein Beispiel. Bisher spielte der linke Verteidiger nur in der Reserve. Aber Gegenfurtner traut ihm durchaus zu, in der Kreisliga Fuß zu fassen. „Er hat im Training immer Gas gegeben“, sagt er und freut sich über die Motivation des Abwehrspielers. Vielleicht kann der Trainer doch noch die Lücken in der Defensive mit eigenen Kräften schließen. Und falls nicht, kehrt vielleicht Alexander Greisel irgendwann wieder zu den Wölfen zurück. „Ich halte auf jeden Fall den Kontakt“, sagt Gegenfurtner. Irgendwie muss er ja an neue Verteidiger kommen.

von Christian Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlusslicht GO Rhein-Main bringt Futsaler des TSV Neuried zu Fall
Der TSV Neuried hat den dritten Sieg in Folge verpasst. Dem bisherigen Schlusslicht, GO Rhein-Main, unterlagen die Futsaler zu Hause spät und denkbar knapp 5:6.
Schlusslicht GO Rhein-Main bringt Futsaler des TSV Neuried zu Fall
Erlösung für TSV Gräfelfing II: 5:3-Erfolg beim ESV München
Der TSV Gräfelfing II hat seine vier Spiele andauernde Niederlagenserie beendet und sich durch einen 5:3-Sieg im Kellerduell bei Schlusslicht ESV München etwas Luft im …
Erlösung für TSV Gräfelfing II: 5:3-Erfolg beim ESV München
Simon Gerner rettet SV Planegg-Krailling II einen Zähler bei irrem 5:5
Die Reserve des SV Planegg-Krailling II überwintert auf einem Abstiegsplatz. Nach dem 5:5-Unentschieden beim FC Croatia München bleibt der SVP auf dem vorletzten …
Simon Gerner rettet SV Planegg-Krailling II einen Zähler bei irrem 5:5
TSV Gräfelfing gehen die Spieler aus: Zwei Verletzte bei Pleite gegen FC Hellas
Ohne die beiden gesperrten Toptorjäger gab es für den TSV Gräfelfing beim FC Hellas München nichts zu holen. Die Wölfe befinden sich in einer schwierigen Phase.
TSV Gräfelfing gehen die Spieler aus: Zwei Verletzte bei Pleite gegen FC Hellas

Kommentare