+
Zu viele Chancen vergeben: Lukas Schmitz’ Neurieder verloren mit 1:2.

Zweite Saisonniederlage gegen SV Lochhausen

Rückschlag für Neurieder Reserve

  • schließen

Rückschlag für den TSV Neuried II: Gegen den direkten Konkurrenten SV Lochhausen kassiert der TSV unglücklich seine zweite Saisonniederlage.

VON NIKO ARETIN

Neuried – „Das war eine unnötige und sehr schmerzhafte Niederlage“, fasste Hüseyin Sözer das Geschehen am Samstagnachmittag zusammen. Durch die 1:2-Heimpleite gegen den SV Lochhausen ist für den TSV Neuried II und seinen Trainer die Chance dahin, sich früh in der Saison ein kleines Polster auf die Abstiegsplätze zu erarbeiten. Vielmehr stärkte das Spiel einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.

Dabei hatten sich die Gastgeber in spielerischer Hinsicht nichts zuschulden kommen lassen. „Wir haben das Spiel dominiert. Der Ball lief gut, das hat alles gepasst“, sagte Sözer. Zunächst lief auch alles nach Plan für Neuried. Thomas Maier, für den TSV normalerweise in der Bezirksliga im Einsatz, besorgte nach schönem Steckpass das 1:0. In der Folge verpassten die Hausherren die Vorentscheidung. „Wir hatten zwei, drei 100-prozentige Möglichkeiten, aus denen wir deutlich mehr machen müssen“, sagte Sözer. Einmal pfiff zudem der Unparteiische einen aussichtsreichen Angriff wegen vermeintlichen Abseits zurück.

Im zweiten Durchgang kam Lochhausen besser in die Partie, zumindest etwa eine Viertelstunde lang. „Da haben sie viel Druck gegen den Ball entwickelt“, so Sözer. Die kurze Drangperiode nutzten die Gäste, um mit zwei Treffern nach Standards die Partie zu drehen. Am Ende stand der TSV mit leeren Händen da, obwohl er den fußballerischen Aufwärtstrend fortgesetzt hatte. „Wir haben zum ersten Mal über zwei Halbzeiten unser Spiel durchgezogen. Der Gegner hat das aber auch zugelassen“, sagte Sözer. Wiedergutmachung kann Neuried bereits in einer Woche leisten beim MTV München, dem nächsten direkten Konkurrenten.

TSV Neuried II –

SV Lochhausen 1:2 (1:0)

TSV Neuried II: Bever; Stubhan, Schneidemann, Vetterl, Nolte, Legrand, Ralic, Schmidkunz, Schmitz (C), Rosenthal, Maier; Mitrovic, Ahmed

Tore: 1:0 Maier (33.), 1:1 Füß (60.), 1:2 Utku (66.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Gräfelfing II: Ohne großen Druck gegen Großhadern
Zweimal in Folge hat der TSV Gräfelfing II zuletzt gewonnen. Damit verließen die kleinen Wölfe die Abstiegsplätze und haben nun sogar ein kleines Polster von fünf …
TSV Gräfelfing II: Ohne großen Druck gegen Großhadern
SV Planegg-Krailling II: Drei Verletzte nach Derby
Die schwache konditionelle Verfassung hat noch keinen Spieler des SV Planegg-Krailling II ins Grübeln gebracht.
SV Planegg-Krailling II: Drei Verletzte nach Derby
Stockdorfer sprechen von Pflichtsieg gegen ASV Biburg
„Wir dürfen den Abstand auf den FC Puchheim nicht zu groß werden lassen“, fordert Korbinian Halmich, Trainer des TV Stockdorf, vor dem Heimspiel gegen den ASV Biburg …
Stockdorfer sprechen von Pflichtsieg gegen ASV Biburg
Rachella fordert weitere Siege des TSV Pentenried
Der TSV Pentenried kann derzeit große Schritte in Richtung Klassenerhalt machen. Mehrere Duelle mit Abstiegskandidaten hat der Spielplan im Oktober für die Römerfelder …
Rachella fordert weitere Siege des TSV Pentenried

Kommentare