Verärgert über die neuen Corona-Maßnahmen: Neurieds Trainer Davide Taurino.
+
Verärgert über die neuen Corona-Maßnahmen: Neurieds Trainer Davide Taurino.

TSV Neuried - FC Anadolu Bayern

TSV Neuried: Taurino heiß auf die Partie gegen FC Anadolu Bayern

  • vonTobias Empl
    schließen

TSV Neuried: Trainer Taurino ist heiß auf die Partie gegen den FC Anadolu Bayern. Davide Taurino ist außerdem verärgert über die fehlenden Trainingsmöglichkeiten.

Neuried – Ein Großteil der Würmtaler Fußballvereine hat die für das Wochenende geplanten Partien nach der Ankündigung der verschärften Corona-Beschränkungen von sich aus abgesagt. Das Ligapokal-Auswärtsspiel des TSV Neuried beim FC Anadolu Bayern am Samstag um 15 Uhr findet dagegen aller Voraussicht nach planmäßig statt.

Mit seiner Mannschaft hat Trainer Davide Taurino nicht über eine Absage diskutiert, und auch die Gastgeber wollen laut dem TSV-Coach unbedingt spielen. Dennoch haben die jüngsten Corona-Beschlüsse Auswirkungen auf die Partie: Die gewohnte Heimspielstätte des FC Anadolu, die Bezirkssportanlage an der Agnes-Bernauer-Straße in Pasing, ist bereits gesperrt, der FCA weicht daher in den Sportpark Freiham aus (Hans-Dietrich-Genscher-Straße).

Ligapokal für TSV Neuried-Coach Taurino durchaus von Bedeutung

Taurino nimmt den Pokal durchaus ernst. Mit einem Sieg kämen die Grün-Weißen auf sieben Punkte und könnten damit fast schon das Ticket für die nächste Runde buchen – sofern das Experiment Ligapokal angesichts der jüngsten Entwicklungen nicht doch vorzeitig beendet wird. „Ich hoffe sehr, dass er nicht abgesagt wird“, erklärt Taurino, „und ich hoffe, dass wir irgendwann wieder ganz normal weitermachen“. Der Neurieder Übungsleiter gibt zu, dass ihm die jüngsten Beschlüsse nicht gefallen. „Ich kenne keinen Fußballer, der davon nicht genervt ist“, sagt Taurino. Dabei stört den Sportlichen Leiter des TSV Neuried, der neben der ersten Mannschaft auch für U19 und U17 verantwortlich ist, weniger die vorzeitige Winterpause als das generelle Trainingsverbot: „Ein Großteil der Spiele wurde bereits gespielt, das ist für mich nicht so schlimm. Mich nervt, dass die Sportanlagen geschlossen werden und wir unseren Mitgliedern kein Training vor Ort anbieten können.“ Ab der kommenden Woche wollen die Neurieder immerhin wieder online Trainings-Videos zur Verfügung stellen.

Zuvor steht aber mit der Partie gegen Anadolu noch ein Spiel an. Das abstiegsbedrohte Team um die Spielertrainer Sinan Neumaier Süngüoglu und Gianluca Simari verlor im ersten Bezirksligaspiel seit dem Restart mit 0:3 in Neuried, gewann seitdem jedoch drei Partien in Folge. Der TSV Neuried konnte mit einem 4:0-Erfolg gegen den FC Hertha München am vergangenen Wochenende aber ebenfalls ordentlich Selbstvertrauen tanken.  (Tobias Empl)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare