+
Am Samstag verhindert: Für Jonas Einloft (r.) muss sich Neurieds neuer Trainer Taurino eine Alternative überlegen. 

TSV Neuried gastiert beim TSV Bogen

Live-Ticker: Taurino mit Neuried zu Gast bei Bogen 

  • schließen

Im ersten Spiel nach der Reaktivierung Davide Taurinos als Trainer der ersten Herren verschlägt es den TSV Neuried am Samstag zum TSV Bogen. Der Trainerübergang ist intern bereits kein Thema mehr, dafür bastelt man bereits an einer neuen Startformation.

Neuried – In der Außenwirkung haben die vergangenen Tage der Fußballabteilung des TSV Neuried große Wellen geschlagen. Davide Taurino übernahm sein altes Amt als Chefcoach des Landesligisten, während Marco Gühl und Josip Hrgovic ihre gemeinsame Arbeit als Gespann beendeten. Ersterer ist nun Co-Trainer an der Seite Taurinos, Letzterer übernimmt die U23 (wir berichteten). Viele Veränderungen auf dem Papier – aber nur wenige in der Praxis. „Eigentlich ist der Übergang völlig reibungslos gewesen“, sagt Taurino. „Es hat keine Turbulenzen gegeben.“

Schließlich ist der neue und alte Trainer des TSV nie weggewesen. Neben seinen Tätigkeiten als Sportlicher Leiter und Jugendtrainer war er zwischenzeitlich nur aus dem Rampenlicht der ersten Herrenmannschaft verschwunden, nachdem er seinen Posten Gühl überlassen hatte. Im Auswärtsspiel beim TSV Bogen am Samstagnachmittag sitzt Taurino nun wieder auf der Neurieder Bank (15 Uhr, Kotaustraße). Dass ihm diese Rolle im Frühjahr eigentlich nicht mehr behagte, ist bis auf Weiteres kein Thema: „In dieser Situation verhalte ich mich komplett professionell. Wenn ich etwas mache, dann mache ich es richtig.“

Sein Comeback im Herrenbereich feiert Taurino nun dort, wo er jüngst mit der U19 ein Trainingslager abhielt: in der Nähe des Bayerischen Waldes. „Eigentlich hätte ich dort direkt auf die erste Mannschaft warten können“, scherzt der Trainer. So stehen ihm und einigen Kadermitgliedern erneut zwei Stunden Hin- und Rückfahrt bevor. Denn wie meistens in den vergangenen Wochen kommen auch in Bogen zwei bis drei A-Jugendliche für die Startelf infrage. Mit Jonas Einloft, Manuel Gleich und Kapitän Maximilian Demmer sind gleich drei Spieler aus der Anfangsformation des vergangenen Heimspiels gegen den ASV Dachau verhindert.

Wie Taurino diese Lücken schließt, ist noch nicht endgültig entschieden. Der Einsatz seines Co-Trainers Gühl ist unter gegebenen Umständen aber sehr wahrscheinlich (siehe Kasten). Die eine oder andere Überraschung dürfte jedenfalls garantiert sein, obwohl Taurino erklärt: „So durchlässig, wie all unsere Mannschaften nach oben sind, kann man in Neuried eigentlich nie von Überraschungen reden.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pirkl mit Doppelpack - Neurieder Damen siegen in Geroldshausen
In ihrem ersten Auswärtsspiel der neuen Bezirksliga-Saison haben sich die Frauen des TSV Neuried keine Blöße gegeben. Beim SV Geroldshausen gewann das Team der Trainer …
Pirkl mit Doppelpack - Neurieder Damen siegen in Geroldshausen
Spieler des Spieltags im Würmtal: Teufelskerl Schulze
Würmtaler Spieler des Spieltags ist diesmal ein Torhüter: Alexander Schulze vom TSV Gräfelfing II brachte die Aubinger Stürmer am Wochenende mit seinen Paraden zur …
Spieler des Spieltags im Würmtal: Teufelskerl Schulze
Spiel des Spieltags im Würmtal: Super Lauf des SVP
Der SV Planegg-Krailling lässt sich nach seinem Abstieg in die Kreisliga einfach nicht aufhalten. Im fünften Spiel gewann das Team von Trainer Michael Lelleck bereits …
Spiel des Spieltags im Würmtal: Super Lauf des SVP
TSV Pentenried verschenkt Sieg gegen SV Puchheim
Für den TSV Pentenried ist es am Sonntagnachmittag bitter gelaufen. Zwar holten die Römerfelder im Gastspiel beim SV Puchheim immerhin ein 1:1-Unentschieden, es hätte …
TSV Pentenried verschenkt Sieg gegen SV Puchheim

Kommentare