Thomas Maier: Sein Doppelpack reichte nicht zu einem Punktgewinn.
+
Thomas Maier: Sein Doppelpack reichte nicht zu einem Punktgewinn.

Drei Gegentore nach ruhenden Bällen sorgen für die Niederlage

TSV Neuried II: Doppelpack von Thomas Maier reicht nicht zum Sieg

  • Michael Grözinger
    vonMichael Grözinger
    schließen

Der TSV Neuried II war zu Gast beim FT München-Gern. Trotz einiger Verstärkungen aus dem Bezirksliga-Team reichte es nicht zu einem Punktgewinn.

Neuried – Drei Minuten in der regulären Spielzeit und drei in der Nachspielzeit haben Tobias Rehse von seinem ersten Punktgewinn als Trainer des TSV Neuried II getrennt. Bei Rehses Pflichtspieldebüt präsentierte sich der Fußball-Kreisligist ordentlich – und erstaunlich treffsicher. Zwei Tore erzielten die mit einigen Spielern aus dem Bezirksliga-Team verstärkten Neurieder bei der FT München-Gern und damit mehr als doppelt so viele wie durchschnittlich pro Hinrundenpartie. Dass es trotzdem nicht für Zählbares reichte, war der Anfälligkeit der Defensive bei Standards geschuldet. Dreimal gestaltete Gern diese erfolgreich und fuhr so einen 3:2-Sieg ein.

TSV Neuried II ließ zu viele Freistöße zu

„Wir haben uns vor dem Spiel eigentlich vorgenommen, in der eigenen Hälfte möglichst wenige Freistöße zu verursachen, weil sie auf dem kleinen Kunstrasen scharf in den Sechzehner getreten werden können“, sagte Rehse. Dieser Plan ging nicht auf. Zu oft durfte sich die FT an ruhenden Bällen versuchen, und weil die groß gewachsenen Hausherren zugleich die Lufthoheit hatten, stellte sich das als probates Mittel heraus. Nach 18 Minuten köpfte Michael Königsbauer zum 1:0 ein. „Am Anfang haben wir uns schwergetan“, gab Rehse zu, der nach einer Umstellung in der Halbzeitpause ein anderes Gesicht seiner Mannschaft sah. Lasse Wippert und Florian Kröss hatten gute Chancen auf den Ausgleich, ehe Gern nach einem Freistoß erneut zuschlug (70.). Eine Situation, die Rehse als „abseitsverdächtig“ wertete.

Der TSV zeigte die richtige Reaktion: Erst nahm Thomas Maier einen Diagonalball direkt und verkürzte auf 1:2 (71.), vier Minuten später wurde Wippert im Strafraum gefoult – Maier verwandelte den Elfmeter. Doch nachdem Joker Jasper Krüger noch eine Großchance vertändelt hatte, bekam die FT in der 87. Minute wieder einen Freistoß zugesprochen: Den Abpraller verwandelte Sebastian Junker mit einem traumhaften Direktschuss aus 20 Metern. 

FT München-Gern – TSV Neuried II 3:2 (1:0)

TSV Neuried II: Kühnle; Maier, Breucker, Greisel, Legrand (C), Einloft, Nitzl, Kröss, Schmidkunz, Wippert, Rosenthal; J.Krüger, vom Hau, Zipfel

Tore: 1:0 Königsbauer (18.), 2:0 Lovic (70.), 2:1, 2:2 Maier (71., 75./FE), 3:2 Junker (87.)

Text: Michael Grözinger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare