+
Erfolgreicher Neuzugang: Mit einem Doppelpack brachte Lukas Schmitz (M.) den TSV auf die Siegerstraße. 

TSV-Reserve schlägt ambitionierten Gegner

TSV Neuried II: Neuzugang Lukas Schmitz sorgt für zweiten Sieg

  • schließen

Im zweiten Testspiel der Sommervorbereitung hat die Reserve des TSV Neuried den zweiten Sieg gefeiert.

Neuried – Eine Woche nach dem 4:1 über den FC Teutonia München setzte sich das Team von Trainer Hüseyin Sözer gegen den FC Fürstenried mit 3:2 durch.

„Bis zur ersten Trinkpause nach etwa zwanzig Minuten haben wir sehr gut gespielt, dann aber stark nachgelassen“, sagte Sözer. Dafür machte er auch die dünne Personaldecke verantwortlich. Die Gastgeber waren ohnehin nur mit einem Rumpfkader angetreten, unmittelbar nach Spielbeginn verletzte sich dann auch noch Innenverteidiger Tobias Nolte. Dass es dennoch zu einem Sieg reichte, lag auch an der starken Leistung von Doppeltorschütze Lukas Schmitz. Der 26-jährige Neuzugang erzielte bereits nach elf Minuten die Führung für die Gastgeber. Während der laut Sözer schwächsten Phase des TSV erhöhte er nach 68 Minuten per „Traumtor“ (Sözer) auf 2:0. Der ambitionierte Kreisklasse-Aufsteiger kam zwar durch einen Treffer von Vorjahrestorschützenkönig Muharrem Yildirim (73.) sowie einen von Orhan Bayram verwandelten Handelfmeter noch zum Ausgleich (75.). Doch Nico Rosenthal sorgte in der Schlussphase per Distanzschuss für den zweiten Neurieder Sieg in Serie (83.).

Sözer war mit der Leistung seines Teams insgesamt etwas weniger zufrieden als noch vor einer Woche, schränkte jedoch ein: „Der Gegner hat uns auch mehr abverlangt.“ Bis zum ersten Kreisliga-Spiel am 31. August gegen den SV Akgüney Spor würden die Kicker von der Parkstraße gerne noch ein weiteres Mal testen, am liebsten gegen eine Kreis- oder Bezirksligamannschaft.  te

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshausen-Torjäger Mirza Dzafic: "Fühle mich wie 28"
Wolfratshausen-Torjäger Mirza Dzafic: "Fühle mich wie 28"
TSV Pentenried wird SC Wörthsee „nicht unterschätzen“
Zu Hause ist der TSV Pentenried eine Macht, doch in der Fremde haben die Römerfelder ihre Probleme. In der vergangenen Saison war der TSV mit fünf Zählern aus zwölf …
TSV Pentenried wird SC Wörthsee „nicht unterschätzen“
„Der Druck ist definitiv da“ für den TV Stockdorf
„Der Druck ist definitiv da“, sagt Korbinian Halmich, Trainer des TV Stockdorf. Nachdem sein Team am Samstag bei Tabellenführer SC Maisach II bereits die zweite …
„Der Druck ist definitiv da“ für den TV Stockdorf
Nach Abstieg: TSV Neuried II ist wieder auf Augenhöhe mit den Gegnern
Auch in dieser Saison geht der TSV Neuried mit zwei Futsal-Mannschaften an den Start. Während die erste Mannschaft des TSV in der Regionalliga, der höchsten deutschen …
Nach Abstieg: TSV Neuried II ist wieder auf Augenhöhe mit den Gegnern

Kommentare