Torfestivals bei Neurieder Nachwuchs – Schwerer Stand für A2

TSV Neuried: Zwei zweistellige Siege für Junioren - A2 verliert gegen TSV Großhadern

  • VonTobias Empl
    schließen

Gemischte Emotionen gab es am Wochenende für die Jugendfußballer des TSV Neuried. Die A2 musste sich geschlagen geben. Die E2- und die E4-Junioren dagegen siegten.

Neuried – Gegen einen im Schnitt zwei bis drei Jahre älteren Gegner hatten die mit einer sehr jungen Mannschaft angetretenen A2-Juniorenfußballer des TSV Neuried einen schweren Stand. Nach 90 Minuten unterlagen sie dem TSV Großhadern mit 1:5. Nach frühem 0:2-Rückstand konnte Anton Goh auf Zuspiel von Marcel Kallman zwar noch verkürzen, doch gegen immer offensiver werdende Gastgeber gelangen Großhadern drei weitere Tore.

Die E2-Junioren zeigten Moral und feierten nach nervösem Beginn und 0:1-Rückstand durch ein Eigentor noch einen 5:2-Erfolg gegen die DJK Fasanengarten. Laurenz Grote, Leon Ott mit einem Dreierpack und Samuel Röhner erzielten die Treffer für die Gastgeber, die im Laufe des Spiels immer besser zu ihrem gewohnten Spiel fanden.

Auch die Neurieder E4 feierte einen deutlichen Sieg und gewann im Derby bei Nachbar SV Planegg-Krailling mit 5:1. Dabei gelang Debütant Enes Buzoku ein Hattrick, außerdem trafen Kapitän Maximilian Seefried und Demian Dovganyuk, Planeggs Eliano Bernardi konnte zwischenzeitlich lediglich auf 1:3 verkürzen.

Eine deutliche Klatsche gab es dagegen für die U9-Jugend, die dem SC Armin mit 1:16 unterlag. Lorenz Hartmann erzielte dabei den Neurieder Ehrentreffer.

Ein Torfestival mit positiverem Ausgang erlebten die F2-Junioren des TSV Neuried gegen den ESV München. Nach zwischenzeitlicher 4:1-Führung mussten die Würmtaler im Laufe der zweiten Halbzeit noch mehrere Treffer bis hin zum 5:5-Ausgleich hinnehmen, ehe sie zum Schluss noch mal Druck ordentlich machten und sich schließlich mit 10:5 durchsetzten. Die Treffer für den TSV erzielten Anian Buchele, Miko Sönmezcicek (2), Luis Schönl (3) und Emre Sefket Oglou (4).

Ebenfalls zehnmal erfolgreich war die Neurieder F3 im Gastspiel beim SV Sentilo-Blumenau. Die Buben blieben zudem ohne Gegentor. Beim 10:0-Auswärtssieg trafen Ian Boenke (3), Bahir Azmoon (2), Zoraiz Danish (2), Ludwig Lenz (2) sowie Felix Neuß.  (te)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare