+
Mann des Spiels: Pentenrieds Vincent Wukonigg war vom TSV Gernlinden kaum zu bändigen – er erzielte zwei Tore und bereitete ein weiteres vor. 

A-Klasse Zugspitze

17-Jähriger mit Doppelpack für Pentenried - Wörthsee kassiert sechs Tore

  • schließen

Im Duell zweier Aufstiegsanwärter hat der TV Stockdorf verdient den Kürzeren gezogen. Zu Beginn sah es noch gut aus für den TVS, der durch einen schön herausgespielten Treffer von Nelson Tewes in Führung ging.

SC U’pfaffenhofen-G. II – TV Stockdorf 2:1 (1:1)
Tore: 0:1 Tewes (16.), 1:1 Ettrich (39.), 2:1 Weber (90.)

„In der ersten Halbzeit war das Spiel eher ausgeglichen. Meiner Einschätzung nach hatten wir die Oberhand, etwas mehr Spielanteile als der Gegner“, befand Ilker Özdemir, der den urlaubenden Coach Korbinian Halmich an der Seitenlinie vertrat. Kurz vor der Pause passten die Gäste bei einer Standardsituation nicht auf, Nikolas Ettrich köpfte das 1:1. Nach dem Seitenwechsel übernahm Unterpfaffenhofen das Kommando. Stockdorfs Keeper Oliver Uhlemann bewahrte sein Team mehrfach vor dem Rückstand. „In der zweiten Halbzeit hat uns doch noch Kondition und Frische gefehlt“, sagte Özdemir. Beinahe hätte der TVS das Remis über die Zeit gerettet, doch mit dem Schlusspfiff erzielte Florian Weber per Freistoß das überfällige 2:1.  na

TSV Pentenried – TSV Gernlinden 4:2 (2:1)
Tore:
1:0 Wukonigg (7.), 2:0 Neumann (16.), 2:1 Altmann (19.), 3:1 Zanggl (80.), 4:1 Wukonigg (81.), 4:2 Kink (90.+3) – Bes. Vorkommnis: Krohn/Pentenried hält Foulelfmeter von Kink (90.+3), der Nachschuss ist drin

Obwohl fast die gesamte Abwehrkette im Urlaub weilte, hat der TSV Pentenried sein erstes Heimspiel gewonnen. „Es lief genau so, wie ich mir das vorgestellt habe. Eine ganz klasse Mannschaftsleistung“, sagte Coach Daniele Rachella. Die Ausfälle in der Defensive fielen kaum ins Gewicht, da Philipp Stemmer im Abwehrzentrum auftrumpfte. „Das war ein ganz starkes Spiel von ihm. Er hat heute sein Bewerbungsvideo als Innenverteidiger abgegeben“, sagte Rachella. Der Mann des Tages war dennoch ein anderer: Der erst 17-jährige Vincent Wukonigg brachte mit seiner Schnelligkeit und Ballsicherheit die Gästeabwehr immer wieder in Verlegenheit. Wukonigg erzielte die Treffer zum 1:0 und 4:1 selbst und legte außerdem das 3:1 von Matthias Zanggl auf. Das 2:0 schoss der ebenfalls starke Paul Neumann. Für Pentenried wäre sogar ein noch höherer Sieg möglich gewesen. Wukonigg und zweimal Ridvan Cetin scheiterten aber am Pfosten.  na

SC Wörthsee – FC Puchheim 0:6 (0:2)
Tore: 0:1 Riedel (7.), 0:2 Beck (32.), 0:3 Mahmuti (70.), 0:4 Civgin (86.), 0:5 Lutz (88./FE), 0:6 Riedel (90.)

Dieses Mal konnte sich Wörthsees Trainer Hannes Friedl nicht nur auf die schlechte Chancenverwertung seiner Mannschaft berufen. Während es vor Wochenfrist gegen Biburg in erster Linie an den Abschlüssen gehapert hatte, ließen seine Mannen gegen den FC Puchheim, eines der Topteams der Liga, die nötige Aggressivität und Laufbereitschaft vermissen. „Dabei wussten wir, dass der Gegner richtig gut Fußball spielen kann“, sagte Friedl etwas ratlos. Erneut brachte ein individueller Bock in der Abwehr seine Mannschaft früh ins Hintertreffen. „Dann gehen die Köpfe runter. Wir sind psychisch nicht so stabil“, meinte der Coach. Bis zur Pause hielt der SCW beim Stand von 0:2 noch einigermaßen mit, erspielte sich selbst auch einige Chancen. Doch die Schwäche vor dem Tor hatten die Gastgeber offenbar aus der Vorwoche transportiert. Der dritte Puchheimer Treffer, dem laut Friedl ein nicht geahndetes Foulspiel vorangegangen war, brach dem SCW das Genick. „Dann sind wir auseinandergefallen“, sagte der Wörthseer Trainer. Zu allem Überfluss rutschte seine Mannschaft durch die deutliche Pleite auch noch ans Tabellenende.  mg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rote Laterne abgegeben - TSV Gräfelfing II gelingt erster Saisonsieg
Im vierten Anlauf durfte der TSV Gräfelfing II in dieser Spielzeit erstmals jubeln.
Rote Laterne abgegeben - TSV Gräfelfing II gelingt erster Saisonsieg
TV Stockdorf verpasst Sprung nach oben -  Pentenried überfordert
Der TV Stockdorf verliert gegen Tabellenführer Maisach. Pentenrieds Rumpfmannschaft ist gegen Emmering überfordert. Die A-Klasse 2 im Überblick.
TV Stockdorf verpasst Sprung nach oben -  Pentenried überfordert
„Einfach ein geiles Spiel“ - DJK Würmtal stürmt an die Tabellenspitze
Die DJK Würmtal hat am Sonntag beim zuvor punktverlustfreien FC Anadolu Bayern II ihren dritten Dreier in Serie gefeiert.
„Einfach ein geiles Spiel“ - DJK Würmtal stürmt an die Tabellenspitze
Gautinger SC setzt seine starke Serie fort
Der Gautinger SC marschiert weiter. Auch beim 1. SC Gröbenzell bewies der Aufsteiger den längeren Atem und verbuchte mit 3:2 seinen fünften Saisonsieg im achten Spiel.
Gautinger SC setzt seine starke Serie fort

Kommentare