VfR Neuburg - TSV Milbertshofen 6:1 (3:1).

- Milbertshofen bekam in Neuburg eine Klatsche und bleibt weiterhin als Tabellen-14. im Keller. Die Gastgeber kamen in der zwölften Minute durch Johann Guppenberger zum 1:0 und legten damit den Grundstein zum halben Dutzend.

Bis zur Pause erhöhte zweimal Maximilian Schneemeier (43./44.) die Partie auf 3:1, nachdem Milbertshofen in der 45. Minute durch Yevhenii Swadzba verkürzen konnte. Nach der Halbzeit erzielte Peter Krzyzanowski (59.) das 4:1, David Ibraimovic (69.) das 5:1 und Alexander Egen (72.) machte den klaren Sieg perfekt. In der 29. Minute schlug Stephan Schober vom TSV Milbertshofen von hinten in die Beine von Peter Krzyzanowski und wurde wegen dieser Tätlichkeit mit Rot vom Platz gestellt.

J.A.T

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rainer Koch zur Stadion-Debatte: „Schwierige Lage für Türkgücü“
Türkgücü steht vor dem Aufstieg in die 3. Liga. Problematisch ist die Stadionfrage. Drei Vereine können nicht im Grünwalder Stadion spielen. Das hat jetzt auch Rainer …
Rainer Koch zur Stadion-Debatte: „Schwierige Lage für Türkgücü“
Yilmaz: „Mein Teamkollege Oguz war in der Weekend League auf Platz 25“
Ahmet Yilmaz tritt bei der eFootball-League des BFV an. Er ist E-Sportler und Kapitän von Türk Spor Hausham. Wir haben ihn im Interview.
Yilmaz: „Mein Teamkollege Oguz war in der Weekend League auf Platz 25“
Die Null soll stehen: TSV Murnau legt Augenmerk auf die Defensive
Nach einer erfolgreichen Hallensaison – der TSV Murnau schaffte es ins oberbayerische Futsal-Finale – trimmt Trainer Schmid sein Team seit zwei Wochen wieder unter …
Die Null soll stehen: TSV Murnau legt Augenmerk auf die Defensive
Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 
Das fünfte Testspiel der Winter-Vorbereitung war der wohl schlechteste Auftritt des FC Unterföhring
Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 

Kommentare