SV Ohlstadt - TSV Großhadern 2:5 (1:2).

-

Die erste Halbzeit konnten die Ohlstädter das Geschehen noch ausgeglichen gestalten, ehe in der zweiten Hälfte doch die bessere Spielkultur des Tabellenführers zum Tragen kam. Durch einen fragwürdigen Elfmeter kamen die Platzherren in der 17. Minute durch Engelbert Paschek zum 1:0. Manuel Sedlmeier und der überragend spielende Engin Deniz schossen den Spitzenreiter bis zur Pause wieder in Führung. Nach dem Wechsel erzielten dann nochmals Sedlmeier, Deniz und Schöffmann weitere drei Tore, die den Klassenunterschied zum Ausdruck brachten. Für Ohlstadt traf noch Markus Reißl zum 3:2-Anschlusstreffer. Rund 100 Zuschauer mussten erkennen, dass Großhadern eine Nummer zu groß war.

Auch interessant

Kommentare