Oswalds Treffer reichen nicht aus

- Die Amateure des FC Bayern warten 2004 immer noch auf den ersten Sieg. Bis zur Winterpause dominierten die "kleinen Bayern" ganz eindeutig die Fußball-Regionalliga Süd, doch nach der Winterpause befindet sich immer mehr Sand im Getriebe. Dies zeigte sich auch beim 2:2 gegen die abstiegsbedrohten Sportfreunde aus Siegen. Trainer Hermann Gerland sieht die Lage durchaus realistisch: "Einige bei uns haben ein wenig abgehoben, darüber wird zu reden sein, nächste Woche müssen wir das Training wieder anziehen, so geht es nicht weiter."

<P>Nur drei Punkte holten die Amateure nach der Winterpause aus fünf Spielen, es droht der Verlust der Tabellenführung und des zweiten Platzes. Auf diesem Wege will sich der FC Bayern, der bekanntlich nicht in die Zweiten Liga aufsteigen darf, für die nächsten Hauptrunde im DFB-Pokal qualifizieren. Beim "Kampfspiel" in Siegen unter widrigen Platz- und Witterungsbedingungen konnte sich bei den Münchnern besonders der zweifache Torschütze Karsten Oswald auszeichnen, auch Torwart Markus Grünberger zeigte einige gute Reaktionen. Sauer war Gerland auf Christian Saba: "Der hat fahrlässig den Elfmeter zum 2:2-Ausgleich verursacht, so etwas darf nicht passieren."<P>Im Angriff war erstmals nach längerer Verletzungspause wieder Paulo Guerrero dabei. "Ihm fehlt sichtlich die Spielpraxis, aber Misimovic hat mich wieder enttäuscht und Kilicaslan eine große Torchancen vergeben", sagte Gerland nach der Partie in Siegen. Im Gegensatz zur Mannschaft war der Trainer nicht unmittelbar nach München zurückgekehrt. Der "Tiger" blieb am Wochenende in seiner westfälischen Heimat, besuchte die Heimspiele von Borussia Dortmund und von Arminia Bielefeld. "Wir haben am kommenden Sonntag ein Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers, da will ich endlich wieder eine gute Leistung von meiner Mannschaft sehen", wünscht sich Hermann Gerland. Sein Team hat jetzt nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den SV Wehen.K. K.<P></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachbarduelle: SV Raisting II gut gelaunt, TSV Hohenpeißenberg nicht
Unterschiedlicher könnte die Stimmungslage vor dem Landkreisduell in der Kreisklasse 4 nicht sein: Während bei Gastgeber SV Raisting II nach dem Last-Minute-Sieg in …
Nachbarduelle: SV Raisting II gut gelaunt, TSV Hohenpeißenberg nicht
SV Raisting gegen Aufsteiger TSV Brunnthal nur Außenseiter
Nach fünf Spielen ist der SV Raisting noch sieglos. Mit aktuell einem Punkt steht der SVR deutlich schlechter da als zum gleichen Zeitpunkt in der vergangenen Saison, …
SV Raisting gegen Aufsteiger TSV Brunnthal nur Außenseiter
Erstes Duell seit 15 Jahren zwischen SV Polling und ASV Habach
Obwohl erst zwei Spieltage absolviert sind, haben in der Kreisliga 1 nur noch drei Vereine eine weiße Weste. Dazu gehört auch der ASV Habach, der sich gegen Deisenhofen …
Erstes Duell seit 15 Jahren zwischen SV Polling und ASV Habach
1. FC Penzberg will im sechsten Spiel mal wieder in Führung gehen
Der FC Penzberg ist in der Bezirksliga Süd noch ungeschlagen. Dabei lag das Team von Interimstrainer Sepp Siegert in allen fünf Partien zunächst zurück. 
1. FC Penzberg will im sechsten Spiel mal wieder in Führung gehen

Kommentare