+
Stürmisch: Jakub Muzik erzielte in Königsbrunn zwei Treffer und bereitete einen vor.

Knappe Pleite in Königsbrunn

Mit Video: Mammuts verpassen Sensation

  • schließen

Sie waren ganz nah dran - stehen aber am Ende mit leeren Händen da! Die EA Schongau verliert trotz eines überragenden Tschechen in Königsbrunn. 

Schongau – War das knapp! Eishockey-Bayernligist EA Schongau schrammt beim Gastspiel in Königsbrunn nur haarscharf einem Punktgewinn vorbei, verliert mit 4:5. Bärenstark: EAS-Tscheche Jakub Muzik. Der Angreifer erzielt zwei Treffer selbst, legt einen weiteren auf.

Beim Tabellenvierten stehen die Schongauer, die neben den Langzeitverletzten auch auf Simon Maucher (beruflich verhindert) und Tobias Maier (krank) verzichten müssen, im ersten Abschnitt gehörig unter Druck. Königsbrunn feuert aus allen Rohren, macht mächtig Dampf. Trotzdem steht es zur Pause nur 1:0 für die Gastgeber. Auch, weil EAS-Keeper Lukas Müller (fast) alles wegfischt.

Muzik mit Traum-Penalty

Kurz nach dem Seitenwechsel legt Königsbrunn nach, erhöht auf 2:0 (25.). Nur 49 Sekunden später folgt der erste große Auftritt von Mammut Muzik: Der Tscheche umkurvt die EVK-Abwehr, legt auf Fabian Magg ab – drin! Schongau ist jetzt im Spiel, drängt auf den Ausgleich. Und wird ausgekontert. Henning Schütz trifft zum 3:1 (29.) für die Gastgeber. Für das letzte Highlight vor der Pause sorgt erneut Muzik. Er verwandelt einen Penalty – zuvor war Milan Kopecky gefoult worden –, verkürzt auf 2:3 (39.).

Im Schlussabschnitt setzt Königsbrunn wieder den ersten Schlag, zieht auf 4:2 (47.) davon. Die Entscheidung? Von wegen. Fabian Sutter vollendet einen Alleingang mit dem 3:4 (50.) bringt Schongau wieder heran. Kurz danach der Schock: EAS-Keeper Lukas Müller muss verletzt vom Eis. Bastian Hohenester, eigentlich bei der 1b der Mammuts aktiv, muss in den Kasten. Die EAS steckt den Torwart-Wechsel gut weg. Nur 34 Sekunden später gelingt ihr der Ausgleich (54.). Torschütze ist wieder Muzik. Trotzdem reicht es am Ende nicht zu einem Punkt. Königsbrunns Hayden Trupp setzt sich durch, erzielt rund sechs Minuten vor der Schlusssirene den 5:4-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren: EAS gewinnt Keller-Duell gegen Pegnitz. 

Das könnte Sie auch interessieren: Selber Wölfe vernaschen EC Peiting.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mammuts gehen im Geretsrieder Regen baden
Kuscheltiere hat es beim Sternstunden-Game zwischen den Riverrats aus Geretsried und den Schongauer Mammuts beim ersten Tor aufs Eis geregnet – für einen guten Zweck. …
Mammuts gehen im Geretsrieder Regen baden
Schlechte Stimmung vor dem Kuschel-Spiel
Bei der EA Schongau ist die Situation angespannt, der Coach soll in der Kritik stehen. Der EAS-Manager stärkt Roman Mucha ganz klar den Rücken.
Schlechte Stimmung vor dem Kuschel-Spiel

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion