Memmingens Myles Fitzgerald verwandelt gegen Peitings Torwart Florian Hechenrieder im Penaltyschießen.
+
Der entscheidende Treffer: Memmingens Myles Fitzgerald verwandelt gegen Peitings Torwart Florian Hechenrieder einen Penalty. Der ECP hatte danach noch einen Versuch, vergab diesen aber. Memmingen siegte mit 5:4.

EISHOCKEY: Oberliga Süd

Peiting dreimal in Führung, aber am Ende freut sich der Gegner

  • Paul Hopp
    vonPaul Hopp
    schließen

Dreimal lag der EC Peiting gegen den ECDC Memmingen vorn, doch das bessere Ende hatten die Gäste für sich. Immerhin blieb den Hausherren noch ein Punkt - nach einem durchaus unterhaltsamen Spiel.

Peiting – Irgendwie war es schon klar, dass die reguläre Spielzeit nicht reichen würde. Von den acht Duellen davor zwischen dem EC Peiting und dem ECDC Memmingen wurden fünf in Overtime oder Penaltyschießen entschieden. Im gestrigen Oberliga-Vergleich war mal wieder ein Shoot-Out angesagt. Dabei behielten die Gäste aus Memmingen mit 5:4 die Oberhand. Bitter für den ECP, der im Spiel dreimal in Führung gelegen war.

Zu Beginn bestimmten die Peitinger - einmal mehr nur mit kleinem Kader (16 Feldspieler/2 Keeper) angetreten - das Geschehen. Lukas Gohlke traf aus kurzer Distanz ans Gestänge des Memminger Tores (5.), das diesmal von Jennifer Harß gehütet wurde. Wenige Momente später bekam Martin Hlozek den Puck in zentraler Position zugespielt. In den vergangenen Partien hatte der Stürmer oft Pech im Abschluss – nun versenkte er die Scheibe souverän zum 1:0 (5.). Eine Strafzeit gegen die Peitinger brachte die Memminger ins Spiel. Der Pfosten verhinderte den Ausgleich (11.). In der Folge hatten die Gäste weitere Chancen. Das 1:1 fiel aus ECP-Sicht unglücklich: Elias Maier ließ sich hinter dem Tor den Puck abluchsen, Marvin Schmid überwand Keeper Florian Hechenrieder (18.).

EC Peiting führt im Mitteldrittel mit 3:1, dann schlägt Memmingen zurück

Im Mittelabschnitt scheiterten Thomas Heger (21.) und Daniel Reichert (26.) jeweils freistehend. Ein sehenswerter Konter brachte die Peitinger erneut in Führung: Nardo Nagtzaam bekam die Scheibe maßgenau in den Lauf gespielt; er zog allein davon und traf zum 2:1 (28.). Andreas Feuerecker (29.) und Maximilian Söll (32.) waren nah dran an einem weiteren Treffer. In dieser Phase kam Memmingen kaum aus der Verteidigungszone. Ein satter Schlagschuss im Powerplay durch Gohlke bedeutete das 3:1 (34.) War der Puck, der ins Feld zurücksprang, tatsächlich drin? Die Schiedsrichter sagten „Ja“. Memmingen schlug umgehend zurück: Nur 24 Sekunden später erzielte Christopher Kasten das 2:3. Ihre nächste Überzahl nutzten die Gäste zum 3:3-Ausgleich; Myles Fitzgerald ließ bei seinem mächtigen Schlagschuss Hechenrieder keine Chance (38.).

Im Schlussdrittel war es Reichert, der zu Beginn mehrmals für Gefahr sorgte. Eine Aktion von ihm leitete auch den Überzahltreffer von Nagtzaam zum 4:3 ein (46.). Doch auch diese Führung hatte nicht Bestand. Memmingens Linus Svedlund erzielte im Powerplay das 4:4 (52.). Die Partie verlief danach ausgeglichen. Sowohl Peiting (54.) als auch Memmingen (59.) ließen ein Überzahlspiel ungenutzt. Martin Mazanecs Gewaltschuss (57.) brachte auch nichts ein.

Spannendes Penaltyschießen mit insgesamt zwölf Versuchen

In der Verlängerung konnten sich die Peitinger auf Keeper Hechenrieder verlassen. Er parierte alle Memminger Versuche. Die letzten eineinhalb Minuten musste der ECP wieder in Unterzahl überstehen – und tat das. Im Penaltyschießen hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Fitzgerald verwandelte den insgesamt elften Versuch. Danach scheiterte Gohlke an Keeperin Harß – dem ECP blieb nur ein Punkt.

Statistik: 1. Drittel: 1:0 (4:48) Hlozek (Nagtzaam, Reichert), 1:1 (17:22) Schmid. 2. Drittel: 2:1 (27:05) Nagtzaam (Feuerecker, Hlozek), 3:1 (33:06) Gohlke (Heger, Feuerecker/5-4), 3:2 (33:30) Kasten (Schmid, Herm), 3:3 (37:48) Fitzgerald (Svedlund, Kasten/5-4). 3. Drittel: 4:3 (45:04) Nagtzaam (Reichert, Bartsch/5-4), 4:4 (51:03) Svedlund (Fitzgerald, Huhn/5-4). Verlängerung: keine Tore. Penaltyschießen: 4:5 Fitzgerald. Strafminuten: Peiting 12, Memmingen 10. Schiedsrichter: Rajic; Spiegl, Zettl. Zuschauer: keine.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare