Fühlt sich wohl in Peiting:Nardo Nagtzaam.
+
Fühlt sich wohl in Peiting:Nardo Nagtzaam.

EISHOCKEY

Dreimal Nagtzaam und eine Premiere - EC Peiting gewinnt Testspiel gegen Füssen 6:0

  • Phillip Plesch
    vonPhillip Plesch
    schließen

Mit einem souveränen Sieg hat der EC Peiting seine Vorbereitung fortgesetzt. Dabei kam es zu einer Torpremiere.

Peiting – In der Vorbereitung auf die am 6. November beginnende Eishockey-Oberligasaison hat der EC Peiting im dritten Spiel den zweiten Sieg geholt. Beim EV Füssen gewannen die Peitinger 6:0. Dabei glänzte Topscorer Nardo Nagtzaam mit einem Dreierpack. Zudem gab es eine Premiere.

Denn bereits in der siebten Spielminute erzielte Martin Hlozek seinen ersten Treffer im Peitinger Trikot. Der Deutsch-Tscheche war vergangene Woche vom ECP unter Vertrag genommen worden. Vorausgegangen war seinem Treffer eine herrliche Kombination über Nagtzaam und Vorlagengeber Ty Morris. Das 2:0 (11.) besorgte Nagtzaam dann im Alleingang. Im Vier-gegen-Vier zog er aus der eigenen Hälfte los und traf mit einem verdeckten Schuss. Nur wenige Sekunden später erhöhte der ECP gar auf 3:0 (11.). Hlozek verwandelte einen Penalty sicher.

Früh hatten die Peitinger dadurch für klare Verhältnisse gesorgt. In der Folge zeigten sie eine abgezockte Leistung und ließen nichts mehr anbrennen. Das lag allerdings auch daran, dass die Füssener keine ihrer zahlreichen Überzahlsituationen zu nutzen wussten. Ganze 30 Strafminuten sammelte der ECP. Auf 28 kam allerdings auch der EVF. Für die ersten vier zeigte sich Ex-ECP-Stürmer Florian Stauder verantwortlich.

Peiting bringt Führung souverän über die Zeit

Den zweiten Spielabschnitt begannen die Gastgeber schwungvoll. Mit einem Spieler mehr auf dem Eis traf Marc Besl den Pfosten. Besser sollte es auf der anderen Seite Nardo Nagtzaam machen. Peiting ließ den Puck über wenige Stationen schnell nach vorne laufen. Peitings Nummer Zehn kam im letzten Spielfelddrittel freistehend an die Scheibe und versenkte zum 4:0 (31.). Kurz vor der zweiten Pause gelang dem Niederländer sein dritter Treffer des Tages. Nach einem wunderbaren Querpass lauerte er vor dem Tor und hatte keine Probleme, auf 5:0 (40.) zu stellen.

Im Schlussdrittel kamen die Peitinger nicht mehr in Bedrängnis. Da Lukas Gohlke zwei Penaltys vergab, war es an Ty Morris, den Schlusspunkt zu setzen. In Überzahl besorgte er einmal mehr nach einer guten Kombination den 6:0-Endstand.

Am kommenden Wochenende stehen für den ECP die zwei abschließenden Vorbereitungsspiele an. Am Freitag, 30. Oktober, ist das Team von Trainer Sebastian Buchwieser bei Aufsteiger HC Landsberg zu Gast (20 Uhr). Am Sonntag, 1. November, kommt es in Peiting (18 Uhr) zur direkten Revanche.

Statistik

EV Füssen 0

EC Peiting 6

(0:3, 0:2, 0:1)

1. Drittel: 0:1 (6:36) Hlozek (Morris/Nagtzaam), 0:2 (10:37) Nagtzaam (Neal/4-4), 0:3 (10:54) Hlozek (Penalty). 2. Drittel: 0:4 (30:42) Nagtzaam (Morris), 0:5 (39:07) Nagtzaam. 3. Drittel: 0:6 (51:10) Morris (Nagtzaam/5-4). Strafminuten: Füssen 28 – Peiting 30. Zuschauer: 120.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare