Manuel Bartsch läuft auch kommende Saison für den EC Peiting auf
+
Bleibt für den EC Peiting am Puck: Manuel Bartsch läuft auch kommende Saison für den Eishockey-Oberligisten auf. Er ist seit 2013 im Verein. Foto: Halmel

EISHOCKEY

Eigengewächs hält EC Peiting die Treue - Hätinen mit neuem Verein

  • vonRoland Halmel
    schließen

Der Kader füllt sich. Nun ist klar: Auch Manuel Bartsch bleibt dem EC Peiting treu und läuft kommende Saison in der Eishockey-Oberliga auf.

Peiting – Der Kader des Eishockey-Oberligisten EC Peiting füllt sich weiter. Nun verkündete der ECP eine weitere Verlängerung. Manuel Bartsch wird auch in der kommenden Spielzeit für die Peitinger auflaufen. Bereits in der Saison 2014/15 kam Bartsch zu ersten Einsätzen in Deutschlands dritthöchster Liga. Mit erst 23 Jahren hat er schon 190 Oberliga-Einsätze in der Statistik stehen.

„Ich habe verlängert, weil es mit dem Team und dem ganzen drum herum für mich einfach passt“, begründet Bartsch seine Entscheidung, weiter für die Peitinger zu spielen. „Wir freuen uns, dass Manuel bleibt“, sagt Teammanager Gordon Borberg. „Schließlich ist er ein Eigengewächs, das aus dem eigenen Nachwuchs zum Stammspieler herangereift ist.“

Sonderlob gibt es vom Trainer

Viel Lob hat Trainer Sebastian Buchwieser für den Allrounder übrig: „Manuel hat sich innerhalb kürzester Zeit dank harter Arbeit und Willen von der DNL zum absoluten Leistungsträger der Oberligamannschaft entwickelt.“ Vergangenes Jahr habe er einen zusätzlichen Schritt gemacht und auch im Powerplay eine tragende Rolle übernommen, so Buchwieser weiter.

Das war nach der Verletzung von Kapitän Andreas Feuerecker auch dringend nötig. „Er ist super in die Bresche gesprungen“, sagt Borberg. Mit Verletzungen kennt sich auch Bartsch gut aus. In der Saison 2018/19 musste der Linksschütze längere Zeit pausieren, sodass er nur auf 24 Einsätze kam. „Hoffentlich bleibt er in der kommenden Spielzeit von Verletzungen verschont“, sagt Borberg über den athletischen Spieler, den die Peitinger aktuell für die Offensive einplanen.

„Das werden bestimmt geile Spiele“

Bartsch freut sich indessen auf die seiner Ansicht nach ausgeglichene Liga und besonders auf die Duelle gegen Aufsteiger Landsberg. „Das werden bestimmt geile Spiele werden“, sagt er.

Ein ehemaliger Teamkollege von Bartsch hat in der Zwischenzeit einen neuen Verein gefunden. Verteidiger Liäm Hätinen, der in der abgelaufenen Saison erste Oberliga-Erfahrung beim ECP sammelte, wechselt zum Bayernligisten EC Pfaffenhofen. ROLAND HALMEL

Der Kader des EC Peiting

Verlängerungen:Torhüter: Andreas Magg, Florian Hechenrieder. Verteidiger: Andreas Feuerecker, Fabian Weyrich, Alexander Winkler, Stefan Saal, Martin Mazanec, Maximilian Söll. Stürmer: Manuel Bartsch, Dominic Krabbat, Daniel Reichert, Pius Seitz, Ty Morris, Dennis Krutsch, Markus Czogallik, Tim Mühlegger, Nardo Nagtzaam, Lukas Gohlke, Thomas Heger.

Zugänge:Verteidiger: Dennis Neal (ECDC Memmingen).

Abgänge: Brad Miller (kein Ziel bekannt), Liam Hätinen (EC Pfaffenhofen), Maximilian Schäffler (ESC Kempten), Florian Stauder (EV Füssen), Thomas Schmid (Black Dragons Erfurt), Wayne Lucas (ESC Kempten).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare