+
Ein wichtiger Faktor im Peitinger Spiel: Kapitän Andreas Feuerecker (rechts) gibt nach langer Verletzungspause gegen Memmingen sein Comeback.

Eishockey: Oberliga-Meisterrunde

Meisterrunde startet: EC Peiting baut auf prominenten Rückkehrer

  • schließen

Der EC Peiting geht mit Selbstvertrauen in die Meisterrunde. Zum Start gibt der lang verletzte Kapitän sein lang erwartetes Comeback, ein Torjäger muss dagegen passen.

Peiting Einen Vorgeschmack auf die Play-offs bekam der EC Peiting in den vergangenen Spielen der Oberliga-Hauptrunde geboten. Acht Partien innerhalb von nur 18 Tagen absolvierte die Truppe von Trainer Sebastian Buchwieser. Nur drei Tage nach dem Gastspiel beim EV Füssen geht es am heutigen Freitag zum Auftakt der Meisterrunde mit einer Heimpartie gegen den ECDC Memmingen weiter – und das mit einem Rückkehrer.

Andreas Feuerecker, der sich früh in der Saison eine Schulterverletzung zugezogen hat, gibt gegen Memmingen sein Comeback. „Er ist sicher noch nicht bei 100 Prozent, aber er ist ein ganz wichtiger Faktor, auch in der Kabine. Deshalb freuen wir uns, dass er zurück ist“, sagt Buchwieser. Verzichten muss der ECP weiter auf Topscorer Nardo Nagtzaam. „Es ist nichts Längerfristiges, aber dieses Wochenende wird er pausieren“, sagt Buchwieser. Auf die Beschwerden des Niederländers geht der Coach nicht ein – im Eishockey üblich, damit der Gegner nicht speziell die betroffene Körperstelle attackiert. Wieder dabei sind Lukas Gohlke und Torwart Florian Hechenrieder (zuletzt krank).

EC Peiting: Knapper Sieg in Füssen gibt Selbstvertrauen

Gegen Tabellenführer Memmingen geht der ECP nach dem 3:2-Sieg in Füssen mit gestärkten Selbstvertrauen aufs Eis. „Endlich mal wieder ein knappes Spiel zu gewinnen, war sehr wichtig“, urteilte Buchwieser, nachdem sein Team davor zahlreiche knappe Niederlagen wegstecken musste. Das 2:3 nach Verlängerung gegen Memmingen gehörte dazu, wobei er dieser Begegnung viel Positives abgewinnen konnte. „Wenn wir wieder so couragiert auftreten wie in der Partie, sind wir sicher nicht chancenlos“, ist Buchwieser guter Dinge, die Negativserie gegen die bärenstarken Allgäuer (4 Spiele/4 Niederlagen) zu beenden. „Dazu müssen wir auch deren starke Einzelspieler wie Brad Snetsinger in den Griff bekommen“, sagt der ECP-Coach.

Am Sonntag (18 Uhr) wollen die Peitinger beim EV Lindau ihre schwarze Serie beenden. In eigener Halle hatte der ECP die „Islanders“ stets im Griff. Am Bodensee kassierten sie jedoch zwei Niederlagen. „Lindau hat ein gutes Team, trotzdem wollen wir dort endlich gewinnen“, erklärt Buchwieser vor der Rückkehr an seine frühere Wirkungsstätte, an der er aus seiner Trainerzeit noch viele Bekannte hat. Ein Mittel, um den EVL auswärts zu knacken, könnte das Powerplay sein, das in Füssen der entscheidende Erfolgsfaktor war. „Wir haben da ein bisschen was umgestellt, und das hat funktioniert.“

Auch das ist interessant:

Riessersee geht mit Niederlage in Meisterrunde - Im Finale der Oberliga-Hauptrunde hat der SC Riessersee zu Kampfkraft des ERC Sonthofen zu spüren bekommt: Die Garmisch-Partenkirchner unterlagen im Allgäu 4:5. Gereicht hat es für den Gegner dennoch nicht, da Weiden überraschend klar in Regensburg gewann.

Waldmann behält die Nerven, Böbing jubelt - Das Luftpistolen-Team des SV Schnalz Böbing hat seinen Heimkampf erfolgreich bestritten. Gegen Waldkirch II und Neubiberg waren vor allem die Jüngeren stark in Form.

Silber und DM-Tickets für Peitinger Judoka - Sieben Silbermedaillen gewannen die bayerischen Judoka bei der süddeutschen Meisterschaft in Besigheim. Zwei davon gehen auf das Konto von Athleten des TSV Peiting.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jubilar Saal macht den Unterschied - Peiting feiert dritten Sieg in Folge
Nach einer überzeugenden Vorstellung gewinnt der EC Peiting 5:3 gegen den EV Lindau. Der Jubilar Anton Saal führt Peiting auf die Siegerstraße. 
Jubilar Saal macht den Unterschied - Peiting feiert dritten Sieg in Folge
Nagtzaam überragt - EC Peiting bezwingt den Tabellenführer
Ein paar Wochen fehlte er verletzt. Nun zeigte Nadro Nagtzaam in Memmingen ein gelungenes Comeback und führte den EC Peiting zum Sieg beim Tabellenführer. 
Nagtzaam überragt - EC Peiting bezwingt den Tabellenführer
ECP-Stürmer Simon Maier: „Wir sind für eine Überraschung gut“
Langsam aber sicher biegt die Oberliga-Meisterrunde auf die Zielgerade. Im Interview spricht Simon Maier über die Rosenheim-Spiele, durchgemischte Reihen und seine …
ECP-Stürmer Simon Maier: „Wir sind für eine Überraschung gut“

Kommentare