+
Gibt weiterhin die Kommandos beim EC Peiting: Sebastian Buchwieser wird seinen Vertrag beim Oberliga-Vierten um ein Jahr verlängern.

Nur Unterschrift fehlt noch

Buchwieser vor Vertrags-Verlängerung

  • schließen

Buchwieser bleibt! Der Trainer des EC Peiting ist sich mit den Verantwortlichen einig und wird seinen Vertrag bald um ein weiteres Jahr verlängern. Es fehlt nur noch die Unterschrift.

Peiting – Vergangene Woche erschütterte ein kleines Trainer-Beben die Oberliga Süd. Axel Kammerer, Coach von Hauptrunden-Primus Tölzer Löwen, gab bekannt, dass er in der kommenden Saison bei Liga-Rivale EV Landshut an der Bande steht, seinen Vertrag bei den Tölzern nicht verlängern wird. Die Löwen hatten ihren Coach lange zappeln lassen, ihm bis zuletzt kein Angebot vorgelegt. Sofort gab es Spekulationen um die Nachfolge Kammerers. Doug Irwin, aktuell noch Trainer beim EV Regensburg, nach dem frühen Playoff-Aus aber auf der Kippe, wurde gehandelt. Auch Markus Berwanger, der in Weiden wohl kein neues Arbeitspapier bekommt, stand weit oben auf der Spekulationsliste. Ein Name aber fehlte: Sebastian Buchwieser. Aus gutem Grund. Der Coach des EC Peiting steht unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung beim Playoff-Viertelfinalisten. Laut Informationen der Heimatzeitung ist sich der Mittenwalder seit Wochen mit den Verantwortlichen des Klubs einig. Nur die Unterschrift fehlt noch. Und die offizielle Bestätigung. Beides soll in dieser Woche erfolgen.

Buchwieser hat sich das neue Arbeitspapier redlich verdient. In seinem ersten Jahr in Peiting führte er den Verein trotz großer Verletzungssorgen auf den vierten Platz der Hauptrunde, sicherte so das Playoff-Heimrecht. Mit einem Punkteschnitt von 1,88 Zählern übertraf er sogar seinen Vorgänger John Sicinski, der „nur“ auf 1,78 Punkte pro Partie kam. Allerdings schaffte es Sicinski mit dem ECP anschließend bis ins Halbfinale.

Ein Ziel, von dem Buchwieser und Co. aktuell noch einen Schritt entfernt sind. Nach dem 3:1-Serien-Sieg über den Deggendorfer SC, der von Sicinski gecoacht wird, stehen sie im Viertelfinale.

Auf wen sie dort treffen, ist noch offen. Ab der nächsten Runde treten die Süd-Clubs gegen die Nord-Oberligisten an. Die befinden sich momentan aber noch in den Achtelfinal-Duellen. Deshalb haben die Peitinger am kommenden Wochenende auch spielfrei.

Zeit genug, um den Vertrag endlich zu unterschreiben, wäre also.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peiting überrollt Waldkraiburg
Weiter geht die ECP-Serie! Die Peitinger fegen Waldkraiburg eiskalt vom Eis, feiern den vierten Sieg in Folge. Bitter: Fabian Weyrich verletzt sich auf der Bank.
Peiting überrollt Waldkraiburg
Peiting gewinnt Penalty-Krimi
Der EC Peiting gewinnt auch das zweite Spiel nach der Länderspiel-Pause, setzt sich knapp nach Penaltyschießen durch. Ty Morris verwandelt, sorgt so für den Zusatzpunkt. …
Peiting gewinnt Penalty-Krimi

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion