+
Traf in Selb doppelt: Florian Stauder trug sich, wie sein Mannschaftskamerad Lukas Gohlke, zweimal in die Torschützenliste der Peitinger ein.

Eishockey: Oberliga-Meisterrunde

Peiting geht viermal in Führung – und verliert trotzdem

  • schließen

Es hatte den Anschein, als könne der EC Peiting den Sieg in der Meisterrunde einfahren. Dann folgte eine höchst turbulente Schlussphase, die den Peitingern allerdings keine Freude bereitete.

Peiting – Viermal ging der EC Peiting in Meisterrundenspiel der Oberliga Süd bei den Selber Wölfen in Führung, am Ende aber stand wieder einmal mit fast leeren Händen da. Der ECP musste mit einem 4:5 (1:1, 2:1, 1:2, 0:1) nach Verlängerung die Heimfahrt antreten. „Jeder Punkt ist wichtig“, kehrte Peitings Geschäftsführer Peter Gast einen positiven Aspekt heraus. Er merkte aber auch an: „Heute hat nicht der Bessere gewonnen.“ Damit wartet Peiting weiter auf den ersten Sieg in der Meisterrunde.

Eishockey: Peiting legt in Selb einen Start nach Maß hin

Die Peitinger legten einen Start nach Maß hin. Gleich das erste Überzahlspiel nutzte Lukas Gohlke zum 1:0 (4.). Diese frühe Führung beflügelte die Gäste, sie erspielten sich weitere hochkarätige Chancen. Doch mit der Chancenverwertung nahmen es die Peitinger nicht so genau – und das sollte sich rächen. Kurz nach Ende einer weiteren Strafzeit für Selb leistete sich der ECP einen unnötigen Scheibenverlust. Die Hausherren konnten frei aufs Gehäuse von Florian Hechenrieder zufahren – 1:1 (18.).

Eishockey: Der Schiedsrichter kann in Selb nicht mehr weitermachen

Ab dem zweiten Drittel leiteten nur noch die beiden Linesmen das Spiel, Hauptschiedsrichter Stephan Bauer konnte aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr weitermachen. Die Selber kamen laut Gast jetzt zwar besser ins Spiel, den nächsten Treffer erzielten aber die Peitinger. Gohlke brachte sein Team erneut in Führung (25.). Als der ECP zwei Mann weniger auf dem Eis hatte, nutzten die „Wölfe“ diese Gelegenheit und glichen abermals aus (36.). „Es war eine fragwürdige Entscheidung, gleich zwei Strafen auszusprechen“, haderte Gast, „eine hätte genügt“. Doch die Peitinger hatten die passende Antwort: Nur zwei Minuten später gelang Florian Stauder das 3:2 (38.)

Eishockey: Peiting gibt in der Schlussphase das Spiel aus der Hand

Im letzten Drittel mussten die Zuschauer lange auf Tore warten, dann aber ging es Schlag auf Schlag: Dem 3:3 der Selber (56.) folgte nur 26 Sekunden später das 4:3 durch Stauder. Und wiederum nur eine Minute später glich Selb zum vierten Mal aus (58.). In der Verlängerung gestattete Peiting den Hausherren einen Alleingang zu viel – 5:4, die Entscheidung (64.)

Selber Wölfe - EC Peiting n.V. 5:4 (1:1, 1:2, 2:1, 1:0)

1. Drittel: 0:1 (3:46) Gohlke (Krabbat, Haninger/5-4), 1:1 (17:22) Pisarik (McDonald, Bär). 2. Drittel: 1:2 (24:53) Gohlke (Mazanec). 2:2 (35:08) Ondruschka (Pisarik, McDonald/5-3), 2:3 (37:31) Stauder (Morris, Gohlke/5-4). 3. Drittel: 3:3 (55:51) Kolb (Kremer, Hirschberger), 3:4 (56:17) Stauder (Feuerecker, Morris, 4:4 (57:28) Müller (Schmidt, Hirschberger). Verlängerung: 5:4 (63:48) Ondruschka. Strafminuten: Selb 6, Peiting 12.

Auch das ist interessant: Wieder geht‘s in die Verlängerung, wieder verliert Peiting - Der ECP kann in dieser Saison gegen Memmingen einfach nicht gewinnen

Auch das ist interessant: Rückstand, Rangeleien und jede jede Menge Strafen - Oberligist Peiting muss sich die Punkte im Heimspiel gegen die Selber Wölfe hart erkämpfen

Auch das ist interessant: Mit neuen Reizen in die zweite Saisonhälfte - Peitings Trainer Buchwieser lässt seine Spieler nicht nur auf dem Eis trainieren

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

EC Peiting hat die Play-off-Teilnahme vor Augen
Sechs Spiele sind in der Meisterrunde der Oberliga Süd noch zu bestreiten. Dann warten die Play-offs. Dafür kann sich an diesem Wochenende der EC Peiting qualifizieren. 
EC Peiting hat die Play-off-Teilnahme vor Augen
Jubilar Saal macht den Unterschied - Peiting feiert dritten Sieg in Folge
Nach einer überzeugenden Vorstellung gewinnt der EC Peiting 5:3 gegen den EV Lindau. Der Jubilar Anton Saal führt Peiting auf die Siegerstraße. 
Jubilar Saal macht den Unterschied - Peiting feiert dritten Sieg in Folge
Nagtzaam überragt - EC Peiting bezwingt den Tabellenführer
Ein paar Wochen fehlte er verletzt. Nun zeigte Nadro Nagtzaam in Memmingen ein gelungenes Comeback und führte den EC Peiting zum Sieg beim Tabellenführer. 
Nagtzaam überragt - EC Peiting bezwingt den Tabellenführer

Kommentare