Die Nummer 1 im Peitinger Tor: Florian Hechenrieder.
+
Die Nummer 1 im Peitinger Tor: Florian Hechenrieder.

Eishockey

Kader-News vom EC Peiting - Torhüter-Gespann verlängert

  • Phillip Plesch
    vonPhillip Plesch
    schließen

Sie sind zuverlässige Größen im Kader des EC Peiting und sie bleiben ein weiteres Jahr: die beiden Goalies Florian Hechenrieder und Andreas Magg.

Peiting – Der EC Peiting hat die nächsten wichtigen Personalien für die kommende Saison bekannt gegeben. Das etablierte Torhüter-Gespann aus Florian Hechenrieder und Andreas Magg bleibt dem Eishockey-Oberligisten treu.

„Er ist seit Jahren unsere Lebensversicherung, wir sind froh, dass wir ihn haben und hoffen, dass er noch länger weiterspielt“, sagt Teammanager Gordon Borberg laut einer Vereinsmitteilung über Hechenrieder. „Er ist jede Saison auf alle Fälle einer der besten Torhüter der Oberliga“, so Borberg weiter.

Mehrmals zum „Torhüter des Jahres“ gewählt

Der 33-jährige Hechenrieder spielte schon in der Jugend für den ECP. Nach Ausflügen Richtung Nürnberg, Riessersee und Kaufbeuren kam er 2009 nach Peiting zurück. Seitdem trägt er durchgängig das Peitinger Trikot. Mehr als 400 Pflichtspiele absolvierte der Goalie für den ECP und wurde vom Fachmagazin „Eishockeynews“ mehrfach zum „Torhüter des Jahres“ in der Oberliga Süd gewählt. Nicht zuletzt einige spektakuläre Paraden machten ihn zu einem der Publikumslieblinge im Peitinger Eisstadion.

Komplettiert wird das Gespann mit Andreas Magg von einer verlässlichen Größe. „Ist doch schön, wenn man zwei waschechte Peitinger im Kasten

Zuverlässiger Backup: Andreas Magg. Fotos: Wieland

hat“, sagt Borberg. Denn auch Magg wurde in der Peitinger Jugend groß. Die Saison 2017/18 lief er für die Rostock Piranhas auf, ansonsten kennt der 23-Jährige nur das ECP-Trikot. Zwölf Spiele absolvierte Magg vergangene Saison. In Zukunft sollen es mehr werden, sagt Borberg: „Bei Andi müssen wir sehen, dass er mehr Spiele bekommt und sich weiterentwickeln kann. Er soll irgendwann in der Zukunft nämlich Hechti beerben.“ Der ECP setzt im Kasten also auf Kontinuität. Aufgrund der Leistungen beider Goalies in den vergangenen Jahren ergibt das absolut Sinn.

Der Kader des EC Peiting

Abgänge: Brad Miller, Wayne Lucas, Liam Hätinen (bei allen kein Ziel bekannt), Maximilian Schäffler (ESC Kempten), Florian Stauder (EV Füssen), Thomas Schmid (Black Dragons Erfurt). Zugänge: Dennis Neal (ECDC Memmingen). Verlängerungen: Andreas Magg, Florian Hechenrieder, Andreas Feuerecker, Fabian Weyrich, Alexander Winkler, Maximilian Söll, Dennis Krutsch, Markus Czogallik, Stefan Saal, Tim Mühlegger, Nardo Nagtzaam, Lukas Gohlke, Thomas Heger, Martin Mazanec.

Lesen Sie außerdem:

ECP-Coach Sebastian Buchwieser im Interview über die kommende Saison. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare