+
Der „Torhüter des Jahres“ Florian Hechenrieder möchte auch in den Play-offs seinen Kasten weitestgehend sauber halten.

Eishockey

EC Peiting vor dem Play-off-Start: Jetzt können die Bärte wachsen

Am heutigen Freitag beginnen in der Eishockey-Oberliga die Play-offs. In der ersten Runde trifft der EC Peiting auf die Füchse Duisburg, einen ehemaligen DEL-Verein.

Peiting – Endlich ist es so weit und für alle Eishockeyfans beginnt die schönste Zeit im Jahr: die Play-offs. Die beste Ausgangssituation hat sich in der Meisterrunde der EC Peiting erspielt. Die Mannschaft von Sebastian Buchwieser wurde Erster in der Oberliga Süd und tritt im Achtelfinale folglich gegen den schlechtestplatzierten Sieger der Pre-Play-offs aus der Oberliga Nord an.

Gegen die Füchse Duisburg steht am heutigen Freitag das erste Duell der best-of-five-Serie an. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Eishalle Peiting. Spiel zwei folgt am Sonntag um 18.30 Uhr in Duisburg, ehe beide Mannschaften sich am Dienstag (19.30 Uhr) wieder in Oberbayern gegenüberstehen. Dann könnte eine der Mannschaften das Viertelfinale schon fix machen, denn dafür sind drei Siege notwendig. Ansonsten geht es am Wochenende drauf weiter.

EC Peiting vor dem Play-off-Start: Jetzt können die Bärte wachsen

„Das ist eine absolut talentierte Mannschaft mit einem super Torwart“, sagt Buchwieser über die Füchse. Er und sein Team werden die Spiele nicht leichtfertig angehen. Am Sonntag hatte sich Buchwieser die Duisburger live angesehen. Zudem hat er sich Videomaterial besorgt. Dass sich der EC Peiting aber nicht zu verstecken braucht, ist ob der 26 Siege aus den vergangenen 30 Spielen in der Oberliga wohl auch klar.

Von weiteren Runden spricht der Trainer aber noch nicht: „Wir wollen gescheit spielen und gewinnen.“ Dass das Abenteuer „Play-offs“ schnell enden kann, mussten die Peitinger vergangene Saison erfahren, als sie als Fünfter der Meisterrunde im Achtelfinale mit 2:3-Spielen gegen die Hannover Scorpions ausschieden. „Es kann so oder so laufen“, sagt daher der Trainer.

Traditionell werden zu den Play-offs die Rasierer in den Schubladen gelassen. „Ich denke, dass sich auch bei uns im Team einige den Bart wachsen lassen“, erzählt er. Außer dem Deggendorfer Förderlizenzspieler Robin Deuschl sind beim Spiel am Freitag alle Spieler mit dabei. „Und ich hoffe, motiviert“, sagt Buchwieser.

Umfrage

Hier können Sie über das Abschneiden des EC Peiting in den Play-offs abstimmen. Die Umfrage ist noch bis Freitagabend 18 Uhr geöffnet.

von Phillip Plesch


Lesen Sie außerdem:

EA Schongau erlebt verrückte Bayernligasaison mit gutem Ende

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Peiting führt 3:0 gegen Riessersee - und trotzdem kommt‘s zum Penaltyschießen
Zwischen dem EC Peiting und dem SC Riessersee muss es einfach knistern. Wieder liefern sich die Oberligisten eine packende Partie. Wieder siegen die Gastgeber.
Peiting führt 3:0 gegen Riessersee - und trotzdem kommt‘s zum Penaltyschießen
Topscorer Nagtzaam wieder an Bord
Dem EC Peiting bietet sich die Möglichkeit zur schnellen Revanche für die jüngste Derby-Niederlage: Am Freitag geht es zu Hause erneut gegen den SC Riessersee – der …
Topscorer Nagtzaam wieder an Bord
Rückstand, Rangeleien, Strafen: Peitings hart erkämpfte Punkte gegen Selb
Ein turbulentes Spiel lieferten sich der EC Peiting und die Selber Wölfe. Der ECP ließ sich nicht unterkriegen – und überstand das anstrengende Spiel trotz kleinen …
Rückstand, Rangeleien, Strafen: Peitings hart erkämpfte Punkte gegen Selb

Kommentare