+++ Eilmeldung +++

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel
Wollen zum Jahresabschluss noch einmal jubeln: Mit einem Sieg gegen Lindau würde der EC Peiting auf einem Pre-Play-off-Platz ins neue Jahr starten.
+
Wollen zum Jahresabschluss noch einmal jubeln: Mit einem Sieg gegen Lindau würde der EC Peiting auf einem Pre-Play-off-Platz ins neue Jahr starten.

EISHOCKEY-OBERLIGA

Unerwartet früher Jahresabschluss - EC Peiting empfängt am Samstag EV Lindau

  • Phillip Plesch
    vonPhillip Plesch
    schließen

Am zweiten Weihnachtsfeiertag steht für den EC Peiting das nächste Spiel an. Daheim gegen Lindau. Womöglich ist es der letzte Auftritt des Jahres.

Peiting – Das letzte Spiel dieses Jahres in der Eishockey-Oberliga Süd kommt für den EC Peiting womöglich schon früher als erwartet. Am Samstag, 26. Dezember, empfängt der ECP den EV Lindau (18 Uhr). Eigentlich hätten die Peitinger am 28. und 30. Dezember noch auf den Deggendorfer SC treffen sollen, doch da sich der DSC Corona-bedingt in Quarantäne befindet, müssen beide Partien neu angesetzt werden. Somit bildet das Heimspiel gegen den EVL den Jahresabschluss.

„Ich habe von Lindau noch nicht viele Spiele gesehen“, sagt ECP-Trainer Sebastian Buchwieser. Deshalb sei es für ihn schwer, den Gegner einzuschätzen. So richtig viel für die Videoanalyse taugen die Spiele zu Saisonbeginn ohnehin nicht. „Lindau ist mit einer jungen Mannschaft in die Spielzeit gestartet, das hat aber nicht so gut geklappt“, berichtet Buchwieser. Also schraubten die „Islanders“ an ihrem Kader und verstärkten sich mit vier erfahrenen Bayernliga-Spielern. „Das wird jetzt eine andere Mannschaft sein“, prognostiziert der Peitinger Trainer. Er erwartet ein Duell auf Augenhöhe.

Ein Blick auf die Tabelle bestätigt diesen Eindruck. Da trennen beide Teams nur zwei Zähler. Der EC Peiting muss also aufpassen, nicht aus den Pre-Play-off-Plätzen zu rutschen. Dabei reisen die Lindauer mit dem Selbstvertrauen von zwei Siegen in Folge an. Topscorer im Team von Coach Gerhard Puschnik sind Damian Schneider (7 Tore/3 Assists) und Daniel Schwamberger (3 Tore/7 Assists) mit je zehn Punkten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare