Angreifer kommt aus Österreich

Danny Bois stürmt zum EHC München

München - Danny Bois stürmt in der kommenden Saison für den EHC Reed Bull München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der 29-Jährige unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag.

Zuletzt stand der Kanadier beim Dornbirner Eishockey Club in Österreich unter Vertrag. Davor war er zwei Jahre für den EC Salzburg aktiv. "Danny ist körperlich immer präsent. Ein absoluter Teamspieler. Solch einen Mann wünscht sich niemand als Gegenspieler, den hat man lieber in den eigenen Reihen", sagte EHC-Manager Christian Winkler über seinen Neuzugang.

"Ich habe mich für einen Wechsel zum EHC Red Bull München entschieden, weil hier ein sehr gutes Team zusammengestellt wurde", so Bois auf der Homepage des Vereins. "Ich war bereits einige Male in München und mir hat es hier sehr gut gefallen. Ich will dem Club helfen, eine erfolgreiche Saison zu spielen."

SID/fw

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historischer Triumph in der Champions League! EHC als erstes deutsches Team im Viertelfinale
Der EHC Red Bull München schreibt Eishockey-Geschichte und steht nach dem Sieg beim EV Zug als erstes deutsches Team im Viertelfinale der Champions Hockey League.
Historischer Triumph in der Champions League! EHC als erstes deutsches Team im Viertelfinale
EHC furchtlos ins Achtelfinal-Rückspiel gegen Zug: „Die kochen auch nur mit heißem Wasser“
Im vierten Anlauf will der EHC Red Bull München erstmals eine K.o.-Runde in der Champions Hockey League überstehen. Dafür muss ein Erfolg mit zwei Toren Unterscheid beim …
EHC furchtlos ins Achtelfinal-Rückspiel gegen Zug: „Die kochen auch nur mit heißem Wasser“
Derbysieg gegen Straubing: EHC gewinnt dank starkem Überzahlspiel
Der EHC Red Bull München hat die Generalprobe für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions Hockey League gewonnen. Der Meister schlug im Derby die Straubing Tigers.
Derbysieg gegen Straubing: EHC gewinnt dank starkem Überzahlspiel
EHC unterliegt bei Ehliz-Debüt dem Tabellenletzten - trotz Führungstreffers 62 Sekunden vor dem Ende
Der EHC Red Bull München verliert beim Debüt von Yasin Ehliz überraschend nach Verlängerung beim Tabellenletzten Schwenninger Wild Wings.
EHC unterliegt bei Ehliz-Debüt dem Tabellenletzten - trotz Führungstreffers 62 Sekunden vor dem Ende

Kommentare