+
Darren Haydar und seine Ehefrau

"Endlich gute Zeiten!"

Haydar im Babyglück nach Krebs-Diagnose

München - Bei Darren Haydars Ehefrau wurde im April 2008 Kehlkopfkrebs diagnostiziert. "Jetzt geht es ihr wieder gut", jubelt Haydar. Und die beiden haben nun einen weiteren Grund zur Freude: Sie kriegen ein Baby.

Darren Haydar war kürzlich beim Arzt – aus einem erfreulichen Grund: Seine Sara erwartet ein Baby. Es wird ein Bub, verrät Darren. Der Geburtstermin ist im Oktober, Eltern und Schwiegereltern haben ihren Besuch angekündigt. Das Munich Baby wird das erste Kind der Haydars, aber nicht nur deswegen eine ganz besondere Freude. „Endlich gute Zeiten für uns“, sagt der Papa in spe. Im April 2008 wurde bei seiner Frau Kehlkopfkrebs diagnostiziert. Die Genesung zog sich hin, aber Sara blieb standhaft. „Jetzt geht es ihr wieder gut“, jubelt Haydar. „Und wir freuen uns riesig auf den Nachwuchs.“

Super Zeiten also, zumal es ihm auch beim EHC ausgezeichnet gefällt, trotz der hohen Erwartungen. „Ach, das ist nichts Neues für mich“, sagt Haydar lässig. „Ich habe auch bei meinen bisherigen Teams eine tragende Rolle innegehabt. Von mir wurde immer erwartet, dass ich viel score.“ Tat er dann auch: 931 Punkte in 884 Spielen stehen für ihn in der AHL zu Buche – überragend! Dass es mit der NHL für ihn nie so richtig klappte, liegt an seiner Größe. 1,75 Meter sind für die beste Liga der Welt schlichtweg zu klein.

In der AHL gewann er zweimal den Titel, 2008 sogar als Kapitän. Wie es aussieht, könnte er das auch beim EHC werden. Vorstellen kann sich Haydar den Job jedenfalls. Und selbst wenn nicht: Den schönsten Job der Welt hat er ab Oktober eh – Papa. Haydar: „Ich freue mich unglaublich drauf.“

wim

1:0 für die Liebe! Unsere Traumpaare im Sport

1:0 für die Liebe! Unsere Traumpaare im Sport

Auch interessant

Kommentare