Brexit-Abkommen ist fertig: EU und Großbritannien einigen sich auf Vertrag

Brexit-Abkommen ist fertig: EU und Großbritannien einigen sich auf Vertrag
+
Stadion-Sprecher Stefan ­Schneider freut sich mit ­Aloisius.

Spiele in der Olympiahalle

EHC RB München: Eiskalter Umzug in die Olympiahalle

München - Die Vorbereitungen für die DEL-Spiele des EHC RB München in der Olympiahalle sind in vollem Gang.

Gegen die Schwenninger Wild Wings lief der EHC RB München noch im Olympia-Eisstadion auf. Aber Stadionsprecher Stefan Schneider und der Aloisius freuten sich bereits auf die kommenden Tage. Am Freitag empfangen die Münchner ihren Gegner aus Berlin dann in der Olympiahalle! Diese wird für die beiden Begegnungen gegen die Berliner Eisbären und die Kölner Haie (1. Januar) nämlich zum Eishockey-Tempel umgewandelt. Und Aloisius hat sicherheitshalber vorab das Eis getestet.

Schon seit dem 23. Dezember laufen die Aufbauarbeiten für diese Eishockey-Schmankerl auf Hochtouren. Vor drei Tagen wurde damit begonnen, gekühlte Eismatten aus flexiblem Gummi mit Wasser zu besprühen. Bis das Eis perfekt ist, werden über 20 000 Liter Wasser in mehreren Schichten aufgetragen. Vier große Kältemaschinen sorgen dann dafür, dass die Kühlflüssigkeit in den über 90 000 Meter langen Rohrleitungen die perfekte Temperatur für eine DEL-taugliche Eisfläche hat. In dem altehrwürdigen Rund erwartet der EHC insgesamt 20 000 Zuschauer. Für die morgige Begegnung gegen Berlin gibt es nur noch sehr wenige Restkarten im Stehplatz-Bereich. Für das Spiel gegen Köln gibt es noch reguläre Sitzplatzkarten.

Auch interessant

Kommentare