+
Der EHC Red Bull München holte 2016 und 2017 den Meistertitel. Schafft der Titelverteidiger den Hattrick?

Titel-Hattrick für den EHC Red Bull München?

Playoffs der DEL 2018: Termine, Spielplan, Ergebnisse und Regeln im Überblick

  • schließen

Die schönste Zeit des Jahres steht an - zumindest für Eishockey-Fans. Die DEL-Playoffs 2018 entscheiden, wer Deutscher Meister wird. Alle Infos, Regeln und Termine.

München - Es war eine wahre Sprint-Hauptrunde, die die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) heuer absolvieren musste. Wegen der Qualifikation der Eishockey-Nationalmannschaft für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang legte die DEL von 1. bis 28. Februar, also zwischen den Spieltagen 49 und 50, eine Pause ein. Das hatte zur Folge, dass der Spielplan ungewöhnlich eng gestaffelt werden musste und mehr Spieltage bis Anfang Februar absolviert werden mussten als gewöhnlich. Zum Vergleich: In der Saison 2016/17 fand Anfang Februar der 44. Spieltag statt, 2017/18 war es schon der 49. Nach der olympischen Silber-Sensation der Nationalmannschaft steht aber nun die schönste Zeit der Eishockey-Saison an: Die Playoffs. Und diese starten in der Saison 2017/18 mit den Pre-Playoffs am Mittwoch, 7. März.

Als Topfavorit geht der Titelverteidiger EHC Red Bull München ins Rennen um den Meistertitel, den er zuletzt zweimal in Folge erringen konnte, zu verteidigen. Als Hauptkontrahenten um den Pokal gelten die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg und die Eisbären Berlin. Es gibt einige besondere Regeln und Rahmenbedingungen, unter denen die DEL-Playoffs ausgetragen werden. Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Thema Playoffs in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL).

DEL-Playoffs: Was ist das eigentlich?

Der Ausruck „Playoff“ bedeutet so viel wie „herausspielen“ oder „wegspielen“. Bekannt ist die Wettbewerbsform der Playoffs aus den USA, wo im Eishockey, Basketball, American Football und sogar im Fußball der Meistertitel in diesem Format ausgespielt wird. Vereinfacht gesagt treten die zehn qualifizierten Teams in K.o.-Runden, die aus drei bis sieben Duellen gegeneinander bestehen können, gegeneinander an. Die Sieger dieser Serien ziehen in die nächste Runde ein.

Pro Runde wird eine bestimmte Anzahl von Siegen benötigt, um weiterzukommen. Bis dieses Ziel erreicht wird, werden weitere Spiele in der Serie gespielt. Gewinnt eine Mannschaft ein Duell ohne Niederlage, spricht man von einem „Sweep“ (zu deutsch: fegen, wegwischen, abräumen). In Deutschlands höchster Eishockey-Klasse wird seit 1981 der Meister via Playoffs ermittelt.

Die Thomas Sabo Ice Tigers (mit Keeper Niklas Treutle, l.) und die Eisbären Berlin (mit Jamie MacQueen) gelten als heißeste Titelkandidaten hinter Meister München.

DEL-Playoffs 2018: Qualifikation über die Hauptrunde

Um an der entscheidenden Phase der DEL-Saison teilnehmen zu dürfen, müssen die 14 Teams die aus 52 Spieltagen bestehende Hauptrunde mindestens auf Rang zehn beenden. Die Platzierung entscheidet darüber, wann und gegen wen eine Mannschaft in die Playoffs einsteigt.

  • Plätze 1 bis 6: Diese Mannschaften qualifizieren sich direkt für das Playoff-Viertelfinale.
  • Plätze 7 bis 10: Diese Teams duellieren sich um die verbleibenden beiden Plätze im Viertelfinale in den sogenannten Pre-Playoffs. Dabei spielt der Siebte gegen den Zehnten und der Achte gegen den Neunten.
  • Platz 10 bis 14: Für die letzten vier Mannschaften in der Abschlusstabelle der Hauptrunde ist die Saison beendet.

DEL-Playoffs 2018: Besonderheiten durch Heim-Regel

Doch auch für den Verlauf der DEL-Playoffs 2018 ist die Abschlussplatzierung der Hauptrunde ein entscheidender Faktor. Der Grund hierfür ist die Regelung, dass das in der Hauptrunde besser platzierte Team bei einem Duell in den Playoffs stets die Duelle 1, 3, 5 und auch ein eventuelles entscheidendes 7. Spiel immer in eigener Halle austragen wird. Ein Beispiel: Trifft der Vorrundendritte auf den Vorrundensiebten, spielt der Dritte als besser platziertes Team die Partien 1, 3, 5 und 7 zu Hause. Daraus ergeben sich folgende Konstellationen:

  • Platz 1: Garantierter Heimvorteil in allen Playoff-Spielen, inklusive Final-Serie.
  • Platz 2: Garantierter Heimvorteil in allen Playoff-Spielen. Nur im Finale könnte dies nicht der Fall sein - nämlich dann, wenn es gegen den Vorrundensieger geht.
  • Platz 3 und 4: Garantierter Heimvorteil in den Playoff-Viertelfinals. Danach kommt es auf die Vorrunden-Platzierung des Gegners an.
  • Platz 5 und 6: Definitiv kein Heimvorteil im Viertelfinale. Danach kommt es auf die Vorrunden-Platzierung des Gegners an.
  • Plätze 7 bis 10: Nach der Qualifikation über die Pre-Playoffs haben die beiden Mannschaften grundsätzlich einen kleinen Nachteil, da sie immer zunächst auswärts antreten müssen.

Grundsätzlich wechselt das Heimrecht von Spiel zu Spiel, das besser platzierte Team spielt zuerst in der heimischen Halle. 

DEL-Playoffs 2018: Abschlusstabelle der Hauptrunde

Team

Sp

S

N

Diff.

Tore

Pkt

1

EHC Red Bull München

52

36

16

+55

183:128

107

2

Eisbären Berlin

52

33

19

+38

169:131

101

3

Thomas Sabo Ice Tigers

52

35

17

+26

152:126

100

4

ERC Ingolstadt

52

26

26

+10

147:137

79

5

Adler Mannheim

52

27

25

+2

151:149

78

6

Kölner Haie

52

26

26

+6

148:142

77

7

Grizzlys Wolfsburg

52

25

27

+7

153:146

76

8

Iserlohn Roosters

52

27

25

-16

138:154

76

9

Fischtown Pinguins Bremerhaven

52

25

27

-17

146:163

75

10

Schwenninger Wild Wings

52

26

26

-7

123:130

74

11

Düsseldorfer EG

52

21

31

-21

133:154

68

12

Augsburger Panther

52

21

31

-7

151:158

65

13

Straubing Tigers

52

19

33

-40

137:177

61

14

Krefeld Pinguine

52

17

35

-36

141:177

55

DEL-Playoffs 2018: Die Termine

Der Spielplan der DEL-Playoffs 2018 wurde von der Liga bereits festgelegt, die Termine sind fix. Aber Achtung: Teilweise können sich diese an einigen Standorten noch ändern, wenn die Spielstätten mit anderen Veranstaltungen belegt sein sollten.

Spieltag

Pre-Playoff

Viertelfinale

Halbfinale

Finale

Spiel 1

Mi, 07.03.

Mi, 14.03.

Do, 29.03.

Fr, 13.04.

Spiel 2

Fr, 09.03.

Fr, 16.03.

Sa, 31.03.

So, 15.04.

Spiel 3

So, 11.03.*

So, 18.03.

Mo, 02.04.

Di, 17.04./
Mi, 18.04.

Spiel 4

---

Di, 20.03./
Mi, 21.03.

Mi, 04.04.

Fr, 20.04.

Spiel 5

---

Fr, 23.03.*

Fr, 06.04.*

So, 22.04.*

Spiel 6

---

So, 25.03.*

So, 08.04.*

Di, 24.04.*

Spiel 7

---

Di, 27.03.*

Di, 10.04./
Mi, 11.04.*

Do, 26.04.*

*falls erforderlich
Der EHC Red Bull München (blau) und die Thomas Sabo Ice Tigers lieferten sich in der Hauptrunde extrem spannende Duelle. Kommt es 2018 zu einem Final-Derby?

DEL-Playoffs 2018: 1. Runde (Pre-Playoffs)

Die beiden Duelle in den Pre-Playoffs (quasi eine Art Vorrunde) werden in der Serie im Modus Best-of-Three ermittelt, hierbei spielt der Siebte gegen den Zehnten und der Achte gegen den Neunten. Die Spieltermine sind der 7., 9. und 11. März 2018. Die Mannschaft, die zuerst zwei Begegnungen gewinnt, steht im Viertelfinale.

Heimrecht in Spiel 1 und 3*

Heimrecht im Spiel 2

Serie

1

2

3*

Grizzlys Wolfsburg (7)

-

Schwenninger Wild Wings (10)

2:0

4:3
n.V.

3:2

-

Iserlohn Roosters (8)

-

Fischtown Pinguins Bremerhaven (9)

0:2

2:5

3:4 n.V.

-

*falls erforderlich

DEL-Playoffs 2018: Viertelfinale

Im Viertelfinale der DEL-Playoffs 2018 werden die Duelle im Modus Best-of-Seven ausgespielt, für ein Weiterkommen werden also vier Siege benötigt. Die Spieltermine sind der 14., 16., 18., 20./21., 23., 25. und 27. März 2018.

Heimrecht in Spiel 1, 3, 5 und 7

Heimrecht in Spiel 2, 4 und 6

Serie

1

2

3

4

5*

6*

7*

EHC Red Bull München (1)

-

Fischtown Pinguins Bremerhaven (9)

4:1

3:4 n.V.

6:3

5:2

5:2

4:1

-

-

Eisbären Berlin (2)

-

Grizzlys Wolfsburg (7)

4:1

4:1

2:5

8:1

3:1

7:6 n.V.

-

-

Thomas Sabo Ice Tigers (3)

-

Kölner Haie (6)

4:2

1:4

3:2 n.V.

2:4

3:2

3:2

5:1

-

ERC Ingolstadt (4)

-

Adler Mannheim (5)

1:4

1:3

2:3 n.V.

4:3 n.V.

3:5

3:4

-

-

*falls erforderlich

DEL-Playoffs 2018: Halbfinale

Im Halbfinale der DEL-Playoffs 2018 werden die Duelle im Modus Best-of-Seven ausgespielt, für ein Weiterkommen werden also vier Siege benötigt. Die Spieltermine sind der 29. und 31. März, sowie der 2., 4., 6., 8. und 10./11. April 2018. 

Heimrecht in Spiel 1, 3, 5 und 7

Heimrecht in Spiel 2, 4 und 6

Serie

1

2

3

4

5*

6*

7*

EHC Red Bull München (1)

-

Adler Mannheim (5)

4:1

4:2

2:4

2:1

6:3

5:0

-

-

Eisbären Berlin (2)

-

Thomas Sabo Ice Tigers (3)

4:2

5:1

2:3 n.V.

4:3

1:4

5:4 n.V.

3:2

-

*falls erforderlich

DEL-Playoffs 2018: Finale

Die Spiele im Finale der DEL-Playoffs 2018 werden im Modus Best-of-Seven ausgespielt, für den Titelgewinn werden also vier Siege benötigt. Die Spieltermine sind der 13., 15., 17./18., 20., 22., 24. und 26. April 2018.

Heimrecht in Spiel 1, 3, 5 und 7

Heimrecht in Spiel 2, 4 und 6

Serie

1

2

3

4

5*

6*

7*

EHC Red Bull München (1)

-

Eisbären Berlin (2)

3:2

3:4

5:4

4:1

4:2

5:6 n.V.

-:-

-:-

*falls erforderlich

Florian Weiß

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kastner mit gestiegenem Anspruch: „In der Offensive will ich wieder mehr zuschlagen“
Mit dem Deutschen Meister ist Maximilian Kastner auf Heimatbesuch. Seinen Münchner Kollegen möchte er vor dem Red Bull Salute Garmisch-Partenkirchen zeigen – und sich …
Kastner mit gestiegenem Anspruch: „In der Offensive will ich wieder mehr zuschlagen“
Der Meister als Gipfelstürmer: EHC erklimmt vor dem hochklassigen Red Bull Salute die Zugspitze
Eineinhalb Jahre nach dem fast schon legendären Werbedreh kehrte der EHC Red Bull München nun auf die Zugspitze zurück. Am Freitag startet das Red Bull Salute.
Der Meister als Gipfelstürmer: EHC erklimmt vor dem hochklassigen Red Bull Salute die Zugspitze
Red Bull Salute als EHC-Meister-Omen? „Ein bisschen abergläubisch sind wir ja auch“
Der EHC Red Bull München veranstaltet auch das zweite Red Bull Salute in Garmisch-Partenkirchen: Der SC Bern, Sparta Prag und Konzern-Bruder Red Bull Salzburg kommen zum …
Red Bull Salute als EHC-Meister-Omen? „Ein bisschen abergläubisch sind wir ja auch“

Kommentare