Harter Kampf: der EHC Red Bull München gegen die Eisbären Berlin.
+
Harter Kampf: der EHC Red Bull München gegen die Eisbären Berlin.

Krimi auf dem Oberwiesenfeld

Entscheidung per Penaltyschießen! Red Bull München unterliegt Hauptstadt-Klub

  • Patrick Mayer
    vonPatrick Mayer
    schließen

Der EHC Red Bull München verliert am Freitagabend gegen die Eisbären Berlin. Doch auch die Adler Mannheim patzen im Duell der DEL-Verfolger.

  • EHC Red Bull München muss sich Eisbären Berlin im Penaltyschießen geschlagen geben.
  • Elfte Niederlage des Tabellenführers im 40. Saisonspiel.
  • Straubing Tigers gewinnen DEL-Verfolgerduell bei den Adler Mannheim.

München - Elfte Niederlage im 40. Saisonspiel: Der EHC Red Bull München hat es in der Hauptrunde der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpasst, sich mit einem Sieg entscheidend von den Verfolgern Adler Mannheim und Straubing Tigers abzusetzen.

EHC Red Bull München nutzt Patzer der Adler Mannheim nicht

Am Freitagabend verloren die Münchner Eishackler im heimischen Oberwiesenfeld im Penaltyschießen 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:0, 0:1) gegen die Eisbären Berlin. 

Trotzdem rangiert der EHC in der DEL weiter sechs Punkte vor den Mannheimer Adlern, die zeitgleich das Verfolgerduell in Straubing 4:5 (2:0, 1:4, 1:0, 0:0, 0:1) - ebenfalls im Penaltyschießen.

Berlin ist Vierter, hat aber schon 20 Punkte Rückstand auf die Münchner. Indes ist die Siegesserie der Adler gerissen. Siebenmal in Folge hatten die Kurpfälzer gewonnen, doch vor 5.730 Zuschauern in Straubing bewiesen die Niederbayern letztlich die besseren Nerven.

EHC Red Bull München hat zehn Punkte Vorsprung auf Straubing Tigers

In der DEL-Tabelle haben die Straubinger damit nur noch vier Punkte Rückstand auf Mannheim - und satte zehn Zähler auf den Rivalen aus der bayerischen Landeshauptstadt. 

Am Sonntagabend (19 Uhr) müssen die Münchner bei den Grizzlys Wolfsburg im Norden der Republik ran.

Red Bull München - Eisbären Berlin 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:0, 0:1) n.P.

Tore: 0:1 Noebels (8:43), 1:1 Ehliz (16:52), 1:2 Lapierre (34:23), 2:2 Mauer (46:43), 2:3 Reichel (65:00 / Penalty)

Zuschauer: 6.142

Strafminuten: München 14 - Berlin 14

pm mit Material des SID

Auch interessant

Kommentare