+
Adler-Trainer Hans Zach.

Schlappe gegen Mannheim

EHC schenkt Adler-Coach Zach den ersten Sieg

München - Der EHC München hat am Sonntag gegen die Adler Mannheim verloren und deren neuem Startrainer Hans Zach den ersten Sieg beschert.

Trainer-Rückkehrer Hans Zach hat mit den Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in seinem zweiten Spiel den ersten Sieg gefeiert. Der ehemalige Serienmeister siegte 3:0 (0:0, 2:0, 1:0) gegen Red Bull München und beendete eine Negativserie von drei Niederlagen in Folge.

Kai Hospelt (30.) und Jonathan Rheault (36.) brachten die Adler im zweiten Drittel jeweils in Überzahl auf Kurs, Hospelt entschied die Partie zu Beginn des Schlussabschnitts mit seinem zweiten Treffer (41.).

Tabellenführer Hamburg Freezers verlor trotz einer 3:0-Führung sieben Minuten vor Schluss noch 3:4 (1:0, 1:0, 1:3, 0:0) nach Verlängerung bei den Straubing Tigers und musste die Position an der Spitze an Köln abgeben. Die Haie siegten im 202. Rheinderby 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) bei der Düsseldorfer EG und sind wieder Erster.

Titelverteidiger Eisbären Berlin unterlag Aufsteiger Schwenninger Wild Wings 3:4 (2:2, 0:0, 1:1, 0:0) nach Penaltyschießen. Zudem siegten die Thomas Sabo Ice Tigers beim ERC Ingolstadt 5:4 (2:1, 1:2, 1:1, 0:0) nach Penaltyschießen, die Krefeld Pinguine unterlagen den Grizzly Adams Wolfsburg 1:2 (0:0, 1: 1, 0:1) und die Augsburg Panther verloren 1:4 (0:3, 1:1, 0:0) gegen die Iserlohn Roosters.

Köln sicherte sich den Sieg beim Erzrivalen Düsseldorf durch Tore von Alexander Weiß (15. und 42.) sowie Andreas Falk (37.).

Für die Freezers hatten Daniel Nielsen (15.) und zweimal Garrett Festerling (38. und 45.) für eine eigentlich sichere Führung gesorgt, Alexander Dotzlers (54. und 55.) sowie Carsen Germyn erzwangen eine Verlängerung, in der Florian Ondruschka zum Sieg für Straubing traf - dem ersten nach fünf Niederlagen in Serie.

Adler Mannheim - EHC München 3:0 (0:0,2:0,1:0)

Schiedsrichter: Fischer/Piechaczek (Osterode/Finning)

Zuschauer: 12 337

Tore: 1:0 Hospelt (29:49), 2:0 Rheault (35:39), 3:0 Hospelt (40:34)

Strafminuten: 4 / 10

dpa/sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Meine Kindheit in der NHL-Kabine“ - EHC-Neuzugang Bourque stellt sich vor
Der Filius eines der besten Eishockey-Spieler der Geschichte spielt nun beim EHC München. Wir haben uns mit Chris Bourque über seinen prominenten Vater und den Umzug …
„Meine Kindheit in der NHL-Kabine“ - EHC-Neuzugang Bourque stellt sich vor

Kommentare