Basti Schwele ist völlig aus dem Häuschen.
+
Basti Schwele ist völlig aus dem Häuschen.

Seltene Bilder von hinter den Kulissen

Reporter flippt bei Eishockey-Sieg der Deutschen aus: Fans fordern Fernsehpreis - „Gepflegt eskalieren“

  • Andreas Knobloch
    vonAndreas Knobloch
    schließen

Die Eishockey-Nationalmannschaft steht im Halbfinale der WM in Lettland. Der Viertelfinal-Sieg gegen die Schweiz brachte Kommentator zum Ausflippen.

Riga - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat mal wieder für Achterbahn-Gefühle gesorgt. Der TV-Sender Sport1 zeigte das WM-Viertelfinale* der DEB-Jungs gegen die Schweizer am Feiertag live. Und die beiden Kommentatoren machten das Spiel einmal mehr zu einem Fest. Journalist Basti Schwele und sein Co-Kommentator und Ex-Profi Rick Goldmann zelebrierten den deutschen Sieg - sowas hat man selten gehört, und später dann auch gesehen.

Eishockey-WM: Deutschland im Halbfinale - Schwele in Ekstase

Es war das erwartet schwere Spiel für die Deutschen. Die Schweizer spielten im deutschen Drittel geschickt und waren die erste Phase des Spiels in den entscheidenden Szenen besser. Die Nati ging mit 2:0 in Front und die Mannschaft von Toni Söderholm lief lange einen Rückstand hinterher, bis Tom Kühnhackl den Anschlusstreffer via Abpraller erzielte.

Im dritten Drittel überzeugten die Deutschen aber und wurde kurz vor Schluss mit dem Ausgleichstreffer belohnt. 2:2 - Verlängerung. Diese blieb torlos. Es ging ins Penaltyschießen. Fünfter Schütze der Deutschen war Marcel Noebels. Trifft er, sind die DEB-Jungs im Halbfinale. Noebels läuft ein, legt sich den Puck kurz vor dem Schweizer Keeper nach rechts und schiebt die Scheibe über die Linie. Ekstase. Alle Spieler tauchten in einer Jubeltraube unter - und Basti Schwele brüllt sich die Kehle aus dem Leib.

Eishockey-WM: So hoch wie Schwele muss man erstmal springen

Was ein Moment. „Noebi nimm‘ das mit“, feuert Schwele Noebels vor dem Schuss an und erhebt sich von seinem Pult. „Noebels, Noebels“, schreit Schwele, als der Puck hereingeht und springt auf und ab vor Freude. Ehrliche Emotion, die man so selten am Kommentatoren-Pult sieht. „HALBFINALE“, schreit er über dieses historisches Spiel. Im Hintergrund hört man Goldmann, der wiederholt „Ja“ schreit.

„Marcel Noebels schießt Deutschland ins Halbfinale der WM“, bricht es aus Schwele heraus, der dabei sogar auf die Knie ging. Diese Bilder wurden von den Fans gefeiert. „Könnt ihr bitte die EM kommentieren?“, fordert ein Fußball-Fan. Basti Schwele kommentiert hin und wieder auch Drittliga-Fußball für Magenta Sport. Andere fordern für die beiden den „Fernsehpreis“. „Selten einen geileren Penalty gesehen und gehört“, lobt FC-Augsburg-Stadionsprecher Rolf Störmann. Er selbst twitterte: „Einfach mal gepflegt eskalieren“.

Das Halbfinale mit Rick Goldmann und Basti Schwele ist am Samstag, den 5. Juni. Mal gucken, ob die auch wieder ausflippen. Bei einem Finaleinzug reißen die beiden bestimmt das Studio in Ismaning ab. (ank) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare