+
Gasper Susanj wechselt zum ESC.  

Eishockey

„Ein Transfer-Hammer“ für den ESC Dorfen

Der Bayernligist hat den slowenischen Profi Gasper Susanj verpflichtet.

VON GEORG BRENNAUER

Dorfen – Der ESC Dorfen ist auf der Suche nach einer hochkarätiger Verstärkung fündig geworden. Der Bayernligist hat den slowenischen Profi Gasper Susanj verpflichtet. Dieser hat zuletzt beim französischen Erstligaclub Chamonix gespielt. Im Eispiraten-Lager spricht man von einem „Transfer-Hammer“.

Der 32-jährige Verteidiger kann auf eine eindrucksvolle Eishockey-Vita zurück blicken. Mit seinem Heimatverein HD Mladi Jesenice wurde er zweimal slowenischer Meister. Er absolvierte 109 Spiele in der EBEL (1. Liga Österreich) und 253 Spiele in der Ligue Magnus (Frankreich) mit beachtlichen 102 Punkten. Aus 124 Spielen in der Slowenischen Liga stehen 44 Punkten zu Buche.

Susanj will seine Erfahrung bei den insgesamt jungen Verteidigern des ESC einbringen. Er soll auch in die Nachwuchsarbeit mit eingebunden werden. Diese Möglichkeiten, die ihm ESC-Trainer Franz Steer in einem längeren Telefonat erläuterte, sowie die Nähe zu seiner Heimatstadt Jesenice, die er in rund dreieinhalb Autostunden erreichen kann, waren, wie es heißt, die wesentlichen Gründe für seinen Wechsel nach Dorfen, obwohl auch Angebote aus Frankreich und der Alpenliga vorlagen.

In Dorfen bezieht der Slowene ein kleines Appartement im Wohn- Hotelbereich „Appartement4you“. Seine Frau und seine Tochter bleiben zuhause in Jesenice. Im Eispiraten-Trikot wird Gasper mit der Nummer 28 auflaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare