Eishockey

Erst drei Siege,jetzt zwei Niederlagen

Nach drei Siegen zum Auftakt der Landesliga setzte es für die Jugendmannschaft des ESC Dorfen zwei Niederlagen. Zunächst mussten sich die Jung-Eispiraten im Spitzenspiel beim VER Selb äußerst knapp mit 2:3-Toren (1:1, 0:1, 1:1) beugen. Zwei Tage später verloren die Isenstädter beim EHC Bad Aibling 1:4 (0:3,1:1, 0:0).

Dorfen – In Selb lieferten die beiden Spitzenteams „ein gutes Spiel auf Augenhöhe“, betonte ESC-Trainer Florian Weitl. Dorfen ging in der 7. Minute 1:0 in Führung, welche die Oberfranken in der 13.Minute ausglichen. In der sehr eng geführten Auseinandersetzung gelang den Gastgebern in der 38. Minute das 2:1, und knapp drei Minuten vor Spielende erhöhte Selb auf 3:1. Für die Isenstädter reichte es 48 Sekunden vor Schluss nur noch zum 2:3. Überragender Akteur bei den Gastgebern war der zweifache Torschütze Lukas Klughardt, der bereits Einsätze im Selber Oberligateam hatte.

Tore/Assists:Lukas Weinert 1/0, Josef Folger 1/1, Lukas Schwimmer 0/1, Eik Walter 0/1. – Strafminuten: Selb: 14 + 10 + 10 + 10, Dorfen: 10.

In Bad Aibling fanden die Dorfener im ersten Drittel nicht zu ihrem Spiel. Schon nach 36 Sekunden lagen die Kurstädter 1:0 in Front und erhöhten im Powerplay auf 2:0 (14.). Erst nach dem 3:0 der Gastgeber kamen die Dorfener besser zurecht. Im zweiten Drittel konnten die Gastgeber zunächst den jungen und einzigen ESC-Goalie Sebastian Pfeuffer zum 4:0 überwinden, ehe Lukas Schwimmer auf Zuspiel von Christoph Lönnig das 1:4 für den ESC gelang. Danach ließen die Dorfener einige gute Chancen zur Ergebniskorrektur ungenutzt.  br

Strafminuten: Bad Aibling 14 + 20, Dorfen 18.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare