Eiskalt im Abschluss: Dorfens Lukas Kirsch, der schon das 1:0 erzielt hatte, trifft hier zum zwischenzeitlichen 4:2.
+
Eiskalt im Abschluss: Dorfens Lukas Kirsch, der schon das 1:0 erzielt hatte, trifft hier zum zwischenzeitlichen 4:2.

EISHOCKEY - Dorfen gewinnt ersten Test daheim 6:4 gegen Dingolfing

Eispiraten bezwingen die Isar Rats

Tolle Vorstellung der jungen Dorfener Wilden.

Dorfen – Im fünften Vorbereitungsspiel, dem ersten auf eigenem Eis, bekamen es Eishockey-Bayernligist ESC Dorfen mit dem starken Landesligisten EV Dingolfing zu tun und siegte mit 6:4 Toren (1:0, 1:2, 4:2).

Mit einem mehr als einem halben Dutzend ehemals höherklassig angesiedelter Spieler hielten die Isar Rats die Eispiraten ordentlich auf Trab. Beim ESC war erstmals der tschechische Tryout-Spieler David Hrazdira dabei, der den länger verletzten Gaspr Susanj ersetzte. Dorfen erspielte sich zunächst leichte Vorteile und kam im Powerplay zum 1:0 durch Lukas Kirsch (5.). EVD-Torwart Dennis Jedrus verhinderte einen höheren Rückstand.

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels erhöhte ESC-Kapitän Christian Göttlicher nach einem tollen Konter auf 2:0 (23.). Jetzt allerdings stemmten sich die Gäste mit mehr Tempo dagegen. Eine zweifache Überzahl nutzte Helmut Kößl zum 1:2 (27.). Jetzt schienen die Eispiraten etwas vom vorher sehenswerten Kombinationskurs abgekommen zu sein. Ein weiteres Überzahlspiel schloss Oliver Ferstl prompt zum 2:2 ab (38.) ab. Beim ESC machte Torwart Luca Endres ab der 30. Minute für Tim Uhrig Platz.

Den längeren Atem, respektive die sichtlich bessere Kondition hatten dann im Schlussdrittel die Eispiraten. Maximilian Huber (46.) und Kirsch (49.) mit einem zweiten Treffer, nach einer sehenswerten Kombination mit Urban Sodja und Tomas Vrba, erhöhten auf 4:2. Jonas Penzkofer traf zum 3:4 (57.), ehe im Doppelschlag Göttlicher mit seinem zweiten Treffer (58.) und Josef Folger mit einem Schuss ins leere Tor (59.) auf 6:3 erhöhten. In Überzahl verkürzte Kößl drei Sekunden vor der Schlusssirene noch auf 4:6.

Strafminuten: Dorfen 14, Dingolfing 8 – Zuschauer: 100.

Georg Brennauer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare