Eishockey - Verzahnungsrunde Bayern-/Landesliga

Eispiraten gehen zweistellig unter

Die erste Niederlage in der Verzahnungsrunde der Bayern-/Landesliga hat der ESC Dorfen am Sonntagabend kassiert. Er unterlag beim zuvor punktlosen ESC Hassfurt 3:10 (1:5, 1:0, 1:5).

Dorfen – Gespannt war man im Dorfener Lager darauf, ob die Hawks entgegen der BEV-Durchführungsbestimmungen wie in den drei Partien zuvor erneut mit vier statt der erlaubten zwei Kontingentspieler auflaufen würden. Die Unterfranken, die nach der Wertung mit Punktabzug von drei Partien gerichtlich gegen die Regelung vorgehen wollen, setzten sich einmal mehr über diese Bestimmung hinweg.

Beim ESC mussten Stürmer Ernst Findeis und Verteidiger Johannes Kroner beruflich bedingt passen, und Landon Olson, der zuletzt gegen Kempten ein paar Eiszeiten bekommen hatte, wurde bei der 1b in Inzell gebraucht.

Dorfen bekam sogleich die ganze Macht und Klasse von vier Exprofis zu spüren, die ein hohes Tempo vorlegten. Binnen weniger Sekunden stand es nach einem Doppelschlag durch Jan Trübenekr und Lukas Kratschmer 2:0 für die Gastgeber. Dorfen wurde permanent in die Defensive gedrängt und kassierte in der 9. Minute das 0:3, erneut durch Trübenekr. Nachdem sich der ESC dann doch etwas befreien konnte, verkürzte Tomas Vrba auf Zuspiel von Mark Waldhausen auf 1:3 (9.). Aber der Elan der Hassfurter EU-Ausländer war kaum auszumerzen. So klingelte es bereits in der 10. Minute zum 4:1 (Trübenekr) und bei Vier gegen Vier zum 5:1 durch Kratschmer (18.).

Zu Beginn des zweiten Drittels konnten dann auch die Dorfener jubeln, als Jungstürmer Christoph Lönnig auf Zuspiel von Mark Waldhausen zum 2:5 (21.) verkürzte. Nachdem die Gastgeber im ersten Durchgang großteils ihre Paradereihe ins Gefecht geschickt hatten und die Isenstädter zudem nicht auf Touren gekommen waren, konnten die Gäste jetzt besser dagegen halten. Allerdings verpasste Florian Brenninger in der 24. Minute eine Penaltychance zum möglichen 3:5. Dennoch waren weitere Treffer der Dorfener möglich, die einmal eine Zwei-plus-zwei-Minuten-Strafe für Alexander Rauscher (26.) sowie eine weitere Zwei-Minuten-Strafe (38.) schadlos überstanden.

Im Schlussdrittel meldete sich die Tschechen-Fraktion der Hausherren, auf deren Konto acht von zehn Toren ging. Besonders in Überzahl schlugen die Kontingentspieler eiskalt zu. So folgte das 6:2 im Powerplay durch den Verteidiger Hora, der bei zweifacher Überzahl das 7:2 (51.) folgen ließ. Das 8:2 (52.) erzielte Breyer, ehe Mario Sorsak eine einfache Überzahl zum 3:8 nutzte. Mit dem 9:3 (57.) brachte sich Trübenekr ein, und bei zweifacher Überzahl stellte Babkovic auf 10:3 (59.).

Statistik:

Tore: 1:0 (3.) Trübenekr, 2:0 (3.) Kratschmer (Breyer, Dietrich), 3:0 (9.) Trübenekr (Sramek,), 3:1 (9.) Vrba (Waldhausen), 4:1 (10.) Trübenekr (Sramek, Lang), 5:1 (18.) Sramek (Trübenekr/4-4), 5:2 (21.) Lönnig (Kanzelsberger), 6:2 (43.) Hora (Lang/5-4), 7:2 (51.) Hora (Sramek/5-3), 8:2 (52.) Breyer (Dietrich), 8:3 (56.) Sorsak (Waldhausen/5-4), 9:3 (57.) Trübenekr (Franek, Sramek), 10:3 (59.) Bates (Hora, Trübenekr/5-3).

Georg Brennauer

Rubriklistenbild: © dpa / A3794 Peter Steffen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eispiraten überlassen Haßfurt für kurze Zeit die Punkte
Ein komisches Spiel ist es von Haus aus, wenn man weiß, dass der Gegner in den kommenden Tagen den Sieg aufgrund seiner zu vielen Ausländer aberkannt bekommt. Am Ende …
Eispiraten überlassen Haßfurt für kurze Zeit die Punkte
5:3 in Kempten: Die Eispiraten gewinnen weiter
Der ESC Dorfen hat die nächsten drei Punkte Richtung Klassenerhalt eingefahren. Mit 5:3 (3:1, 2:1, 0:1) Toren setzte er sich am Freitagabend beim ESC Kempten durch.
5:3 in Kempten: Die Eispiraten gewinnen weiter
ESC gegen Allgäuer und Tschechen-Combo
Mit den Spielen am heutigen Freitagabend um 19.30 Uhr beim ESC Kempten und dem Heimspiel am Sonntag um 17 Uhr gegen den ESC Haßfurt setzt der ESC Dorfen das Ringen um …
ESC gegen Allgäuer und Tschechen-Combo

Kommentare