Alles hört auf sein Kommando: Franz Steer, Trainer des ESC Dorfen geht mit einer stark verjüngten Truppe in die neue Saison. Am Wochenende beim Turnier in Erding will er erste Erkenntnisse gewinnen.
+
Alles hört auf sein Kommando: Franz Steer, Trainer des ESC Dorfen geht mit einer stark verjüngten Truppe in die neue Saison. Am Wochenende beim Turnier in Erding will er erste Erkenntnisse gewinnen.

EISHOCKEY - ESC Dorfen freut sich auf den Testspielstart – Herz für Flutopfer

Erste Bewährungsprobe für jungen Kader

Wie wird sich der neu formierte Kader des ESC Dorfen zum Auftakt der Testphase schlagen?

Dorfen – Nach gerade einmal vier Eistrainingseinheiten in der eigenen Dr.-Rudolf-Halle sind die ESC-Puckjäger an diesem Wochenende erstmals gefordert. Um 18 Uhr treffen die Eispiraten am heutigen Freitag in der Erdinger Eishalle im Rahmen des Herbst-Cups beim ersten Test auf den EV Moosburg.

Im Lager der Isenstädter ist man nach dem großen Umbruch des Bayernligateams – elf Abgängen stehen sieben Neuverpflichtungen gegenüber – besonders gespannt, auf welchem Level das insgesamt verjüngte Team eingeschätzt werden kann. Der besondere Fokus bei diesem Testspielauftakt dürfte bei den Dorfenern auf die nach Moosburg gewechselten ehemaligen Eispiraten-Verteidiger Florian Mayer und Michael Numberger gerichtet sein. Wenngleich sich beim EVM Senior Peter Abstreiter verabschiedet hat (Karrierende), verfügt Trainer Bernie Englbrecht über ein kompaktes Team, das erneut mit Blickrichtung zurück in die Bayernliga an den Start geht.

Beim ESC Dorfen muss Außenstürmer Alexander Voglhuber fürs Erste aus schulischen Gründen passen. Ansonsten kann ESC-Cheftrainer Franz Steer einen vollen Kader mit dem neuen Verteidiger Benedikt Dietrich (20) vom SB Rosenheim aufbieten, der bei den Starbulls schon mehrere Oberligaeinsätze absolviert hat.

In den Spielen heute gegen Moosburg und im ersten Derby gegen die Erding Gladiators am Sonntag, mit dem ehemaligen Dorfener Topscorer Lukas Miculka, wird bei den Eispiraten nach Informationen von ESC-Eishockeychef Manfred Detterbeck Torwart-Neuzugang Lucca Endres zwischen den Pfosten stehen. Der gebürtige Rosenheimer, der drei Jahre fester Bestandteil im Kader der Starbulls in der Oberliga war, absolvierte vergangene Saison 16 Spiele für den Oberligisten Blue Devils Weiden. Am Samstag gegen Germering soll das Dorfener Nachwuchstalent Andi Marek (21) das Tor hüten.

Die Eispiraten haben ein Herz für die Hochwassergeschädigten am Oberdorfener Seebach. Die Dorfener Eishackler stellen als Unterstützung die vereinseigene Waschmaschine zur Verfügung. Darüber hinaus lädt die erste Mannschaft alle Flutopfer sowie die beteiligten Einsatzkräfte von Feuerwehren, Polizei und Sanitäter aus Dorfen und Umgebung, die Mitarbeiter des Bauhofs und der Stadtwerke zum ersten Vorbereitungs-Heimspiel am Freitag, 17. September, um 20 Uhr gegen den EV Dingolfing ein.

GEORG BRENNAUER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare