+
Sichere Beute des Keepers: Freisings Torwart Manuel Heinisch bekommt im Nachfassen den Puck gegen Dorfens Christian Göttlicher (M.) unter Kontrolle. Freisings Verteidiger Kevin Rentsch sichert ab.

Vorletztes Testspiel

Eispiraten zähmen die Black Bears

Der ESC Dorfen bezwingt im vorletzten Testspiel den Landesligisten SE Freising.

Dorfen – In seinem vorletzten Testspiel hat der ESC Dorfen am Freitagabend im heimischen Stadion den SE Freising 7:2 (1:1, 2:1, 4:0) besiegt. In einem wenig mitreißenden Spiel stemmte sich der Landesligist zwei Drittel halbwegs erfolgreich gegen die zumindest optisch überlegenen Gastgeber.

ESC-Cheftrainer Randy Neal war nach der Verletzung von Tomas Vrba, Jonas Huber, Tobias Fengler, Sebastian Rappolder und Lukas Miculka sowie dem berufliche bedingten Fehlen von Timo Borrmann wieder zu Umstellungen gezwungen. Neu im Team waren der neue Dorfener Tscheche Michal Horky sowie als Gastspieler der Slowake Tomas Hajsky, die zumindest technisch überzeugten.

Während die Eispiraten zunächst bei mehreren Chancen an dem gut disponierten Gästetorsteher der Freisinger, Manuel Hanisch, scheiterten, war sein Gegenüber Thomas Hingel bei einigen dicken Chancen der Black Bears voll gefordert. Dennoch gingen die Gäste durch Alexander Schardt in Führung (7.). Einen schnellen Angriff des ESC schloss Sandro Schroepfer zum 1:1 (Ass Horky) ab (14.).

Im zweiten Drittel legten Florian Brenninger (Mayer, Attenberger) in der 21. und Christian Göttlicher in der 27. Minute zwei Tore zum 3:1 vor. Eine Minute später gelang den Gästen der 2:3-Anschlusstreffer durch Alex Braun (Münzhuber).

Dem erhöhtem Tempo im Schlussdrittel hatte die Landesliga-Truppe von Trainer Markus Knallinger, mit den Ex-Eispiraten Christian Birk, Bernhard Weinzierl, Christian Mitternacht und Stefan Hummel, nicht mehr viel entgegen zu setzen. Horky (Hajsky, Schroepfer) in der 44., Göttlicher (Brenninger) in der 46., Kapitän Andreas Attenberger (Brenninger) in der 55. und Brenninger in der 57. Minute schraubten das Ergebnis nach zum Teil sehr schönen Spielzügen noch auf 7:2.

Strafminuten: Dorfen 10, Freising10.

Georg Brennauer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfens Kampf wird nicht belohnt
Der ESC kassiert gegen Pfaffenhofen eine 3:5-Pleite.
Dorfens Kampf wird nicht belohnt
Dorfen verliert Eishockeykrimi in Schongau
Das war eine rasante Schlussphase. Doch die Eispiraten hatten in der Verlängerung das Nachsehen.
Dorfen verliert Eishockeykrimi in Schongau

Kommentare