Den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich feiern  Luca Trinkberger  und Lukas Miculka.
+
Den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich feiern (blaue Dressen, v. l.) Luca Trinkberger  und Lukas Miculka.

Eishockey

ESC Dorfen: Erster Test, erster Sieg

Die Eispiraten siegten am Sonntagabend gegen den EC Pfaffenhofen 6:2 (2:2, 2:0, 2:0).

Dorfen – Zum Auftakt der Testspielserie zeigte sich der ESC Dorfen schon gut in Fahrt. Die Eispiraten siegten am Sonntagabend gegen den EC Pfaffenhofen 6:2 (2:2, 2:0, 2:0). Dabei erzielten sie zwei Unterzahltore, Lukas Miculka scheiterte mit einem Penalty.

Vor leeren Rängen im Dr.-Rudolf-Stadion lieferten sich die Bayernliga-Konkurrenten eine flotte Partie. Die Führung der Gastgeber (5.) egalisierten die Icehogs umgehend. Zwischenzeitlich hatten die Ilmstädter 2:1 (14.) die Nase vorne. Dorfens Neutrainer Franz Steer wechselte alle Mann (sechs Verteidiger, 14 Stürmer, zwei Torleute) durch. Auch Gästecoach Chris Haid brachte seine sechs Verteidiger, elf Stürmer und zwei Goalies.

Im zweiten Drittel sicherten sich die Eispiraten mehr Spielanteile und gingen per Doppelschlag (25. Minute) bis zur erneuten Pause 4:2 in Führung. Bei den Gästen rückte in der 31. Minute Neuverpflichtung Franziska Aibl für Philipp Haid zwischen die Holme. Beim ESC machte Goalie Simon von Fraunberg Platz für Andreas Marek (33.).

Nachdem beide Teams einige gute Chancen hatten liegen lassen, sorgten die Eispiraten für den 6:2-Endstand (51./52.). Beim ESC kamen die jungen Stürmer Luca Trinkberger (EV Landshut) und Philipp Schuhmann (SB Rosenheim) als Gastspieler zum Einsatz. Tore/Assists: Timo Borrmann 3/1, Lukas Miculka 1/0, Erik Walter1/2, Sandro Schroepfer 1/0, Johannes Kroner 0/1, Luca Trinkberger 0/1, Thomas Vrba 0/3, Ernst Findeis 0/1, Florian Brenninger 0/1, Kristaps Millers 0/1 – Strafminuten: ESC 16, ECP 12.  br

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentare