1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. ESC Geretsried

River Rats erkämpfen sich einen Auswärtspunkt

Erstellt:

Von: Thomas Wenzel

Kommentare

Eine starke Leistung zeigte ESC-Stürmer Florian Strobl (li.), der bei der Niederlage in Kempten das 1:0 erzielte.
Eine starke Leistung zeigte ESC-Stürmer Florian Strobl (li.), der bei der Niederlage in Kempten das 1:0 erzielte. © hl/a

Dank einer Aufholjagd erzwang der ESC Geretsried am Freitag in Kempten eine Verlängerung, unterlag dann jedoch mit 5:6. Das Sonntags-Heimspiel gegen Buchloe wurde wegen Corona-Fällen bei den Gästen abgesagt.

Kempten/Geretsried – Beinahe wäre dem Geretsrieder Eishockeyteam am gestrigen Freitagabend der zweite Auswärtscoup der Woche gelungen. Doch am Ende einer furiosen Bayernliga-Begegnung unterlagen die River Rats beim ESC Kempten erst in der Verlängerung mit 5:6 (2:1, 0:2, 3:2). „Die Jungs haben wieder super gekämpft“, lobte der neue Coach Randy Neal. Obwohl man erst zwei Trainingseinheiten zusammen absolviert hatte, „hat die Mannschaft immer versucht, alles umzusetzen, was wir geübt hatten“.

Die Gäste starteten vor 351 Zuschauern optimal in das Match, führten nach vier Minuten durch Florian Strobl mit 1:0. Xaver Hochstraßer baute den Vorsprung auf 2:0 aus (9.), ehe Robert Lepine die Hausherren auf 1:2 heranbrachte (14.). Der Kanadier erzielte kurz nach dem ersten Seitenwechsel auch den Ausgleich, ehe Dennis Krutsch (26.) und Maximilian Schäffler im Schlussabschnitt (41.) einen 4:2-Vorsprung für Kempten herausschossen.

Doch die River Rats bewiesen wieder einmal große Moral. Zuerst holte sie durch Treffer von Stephan Englbrecht (44.) und Dominic Fuchs (46.) auf 4:4 auf. Und auch nach Schäfflers 5:4 in Überzahl (51.) gelang Marek Haloda der 5:5-Ausgleich (55.). „Wir haben noch eine Unterzahlsituation überstanden und hatten auch selbst zwei, drei gute Chancen“, berichtete Randy Neal. Somit musste die Entscheidung in der Verlängerung fallen. Hier markierte Anton Zimmer nach 1:07 Minuten durch einen Penalty den 6:5-Siegtreffer für die Allgäuer.  

Kempten - Geretsried n.V. 6:5 (1:2, 2:0, 2:3)

Tore: 0:1 (3:52) Strobl (Gania), 0:2 (8:56) Hochstraßer (Fuchs), 1:2 (13:48) Lepine (Mühlegger), 2:2 (21:59) Lepine (Mühlegger), 3:2 (26:00) Krutsch (Zeiske), 4:2 (40:27) Schäffler (Saal), 4:3 (43:05) Englbrecht (May), 4:4 (45:58) Fuchs (Heigl), 5:4 (50:39) Schäffler (Lepine 5-4), 5:5 (54:29) Haloda (Berger), 6:5 (61:07) Zimmer (Penalty). – Strafminuten: ESCK 2, ESCG 6. – Zuschauer: 351.

Auch interessant

Kommentare