+
Für den ESC Holzkirchen steht am Freitag die erste Pokalrunde auf dem Programm.

„Wir nehmen das sehr ernst“

ESC Holzkirchen steigt in Pokal ein

  • schließen

Für den ESC Holzkirchen wird es am Freitag das erste Mal ernst: Das Team von Trainer Christian Frütel trifft im BEV-Pokal auf den EV Berchtesgaden.

Holzkirchen – Noch eine Woche, bis für den ESC Holzkirchen die neue Saison in der Eishockey-Bezirksliga startet. Doch ein bisschen endet die Vorbereitung für die Erste Mannschaft bereits am Freitag. Denn dann geht Holzkirchen im BEV-Pokal gegen den EV Berchtesgaden auf das Eis. Für Trainer Christian Frütel ist diese Aufgabe mehr als nur ein weiterer Test vor Saisonbeginn: „Wir sehen das als einen wichtigen Wettbewerb und nehmen ihn sehr ernst“, sagt der Coach.

Goalie Stefan Quintus kennt den EV Berchtesgaden

Gleichzeitig aber wäre ein Ausscheiden gegen Berchtesgaden kein Beinbruch. Der EV wird Holzkirchen nach der Neusortierung der Bezirksliga-Gruppen in diesem Winter auch während der Saison begegnen – bis dato ist dieser Konkurrent für Frütel aber noch gänzlich unbekannt. Nicht jedoch einem anderen: Stefan Quintus, der Goalie beim ESC, spielte bis zur Saison 2017/2018 noch beim EV. Und verschaffte so seinem Trainer einen kleinen Vorgeschmack auf das, was kommt: „Sie kommen brutal über den Kampf, halten zusammen und spielen das einfache Eishockey – schnörkellos und körperbetont.“

EV Berchtesgaden hat enormen Trainingsvorsprung

Hinzu kommt, dass Berchtesgaden einen gewaltigen Trainingsvorsprung mitbringt: Mit drei Eiszeiten pro Woche seit August sind sie dem ESC voraus. Holzkirchen ist noch auf die Eiszeiten in Bad Tölz angewiesen und trainiert ein bis zwei Mal pro Woche. „Der Vorteil liegt bei ihnen“, meint Frütel. „Aber eine Chance haben wir auf jeden Fall.“

ESC Holzkirchen will mit SG Schliersee/Miesbach 1b gleichziehen

Zumal er mit allen Stammspielern und drei gut besetzten Blöcken die Reise nach Berchtesgaden antreten kann. „Zum Gaudi machen fahren wir sicher nicht hin“, gibt sich Frütel kämpferisch. Schließlich möchte man der Spielgemeinschaft des TSV Schliersee/TEV Miesbach 1b nicht nachstehen. Der Liga-und Landkreis-Rivale ist nämlich bereits in die nächste Pokalrunde eingezogen.  

seh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare