Trainer Markus Nachtmann fordert vom ESC Holzkirchen Konstanz.
+
Trainer Markus Nachtmann fordert vom ESC Holzkirchen Konstanz.

Gegen EV Aich Konstanz zeigen

ESC Holzkirchen geht in Endspurt einer turbulenten Saison

  • vonSofia Eham
    schließen

Vier Spiele trennen den ESC Holzkirchen noch von der Sommerpause. Den Auftakt macht am Samstag die Partie beim EV Aich.

Holzkirchen – Nur noch vier Spiele trennen den ESC Holzkirchen von der Sommerpause. Den Beginn macht am Samstag das Auswärtsspiel beim EV Aich. Das Hinspiel scheint gefühlt eine Ewigkeit her zu sein.

ESC Holzkirchen gewann Hinspiel deutlich

Damals war Holzkirchen – noch unter Headcoach Christian Frütel – ungeschlagen und holte den fünften Saisonsieg. Dieser Status hat sich geändert, genauso wie die Trainerbank. Auf dieser sitzen mittlerweile Markus Nachtmann und Helmut Nusser. Wie ihr Vorgänger wissen auch sie, dass der 11:3-Hinspiel-Sieg nicht überbewertet werden darf. „Wir dürfen sie nicht auf die leichte Schulter nehmen“, mahnt Nachtmann. Beim letzten Aufeinandertreffen war der ESC zwar tonangebend. Doch Aich zeigte Biss und gab sich erst in den Schlussminuten geschlagen. „Unsere Aufgabe ist es, Konstanz zu zeigen und unsere Torchancen zu nutzen“, sagt der ESC-Trainer. „Erledigen wir das, sollten wir mit Siegpunkten nach Hause fahren können.“

Restprogramm des ESC Holzkirchen hat es in sich

Bis auf den verletzten Sebastian Danner ist der Kader komplett. Die geplanten vier Reihen dürften auch nötig sein. Denn in Anbetracht des Ziels, den vierten Platz zu sichern und vielleicht noch Angriff auf Platz drei zu nehmen, ist ein Sieg Pflicht. Denn das Restprogramm hat es in sich: Es folgt noch eine verhältnismäßig leichte Aufgabe gegen Berchtesgaden ehe gleich zwei Mal mit Waldkraiburg ein Meisterschaftsaspirant wartet.  

seh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare