Momentan läuft es nicht beim ESC Holzkirchen.
+
Momentan läuft es nicht beim ESC Holzkirchen.

Die Luft ist raus

ESC Holzkirchen verliert 6:8 beim EV Aich

  • vonSofia Eham
    schließen

Beim ESC Holzkirchen scheint die Luft ein wenig raus zu sein. Weder nach oben noch nach unten sind noch große Sprünge drin.

Unter diesen Umständen über 60 Minuten die Spannung zu halten, ist nicht ganz leicht. Das wurde beim EV Aich deutlich, wie ESC-Abteilungsleiter Jürgen Jockisch feststellt: „In den ersten beiden Dritteln konnten wir uns gar nicht auf den Gegner einstellen.“

Zwar setzte der ESC mit der frühen Führung durch Matthias Kestler den ersten Akzent. Viele individuelle Fehler im Aufbau und Defensivverhalten drehten den Spielstand aber innerhalb von nur drei Minuten. Mit einem 2:4-Rückstand ging es in die erste Pause. Kaum waren die Spieler zurück auf dem Eis, stand es bereits 2:5.

„Es fehlte an Aggressivität und Laufbereitschaft“, sagt Jockisch. „Hinzu kommt, dass Aich wirklich eine spielstarke Mannschaft ist.“ Die Gastgeber erhöhten auf 6:2, ehe Gereon Erpenbach nach Vorarbeit von Maxi Köppl und Benedikt Danner verkürzte. Direkt im Gegenzug folgte abermals ein Tor von Aich, wenig später stand es 7:3. Dem Treffer von Samuel Matha in der letzten Minute des Mitteldrittels ist es zu verdanken, dass Holzkirchen noch etwas Hoffnung für den Schlussabschnitt hatte.

Im dritten Drittel war die Mannschaft um Trainer Markus Nachtmann wie ausgewechselt. „Da waren wir auf einmal wieder am Gegner dran“, findet Jockisch. Nach einem weiteren Tor von Kestler erzielte Erpenbach eine Minute vor Schluss den Anschlusstreffer. Der ESC ging volles Risiko und nahm seinen Tormann vom Eis. Aber Aich machte mit einem Empty-Net-Tor den Sack zu. „Der Ausgleich wäre aber sehr schmeichelhaft gewesen“, findet Jockisch. Die Niederlage gehe in Ordnung – ein gutes Drittel ist nun mal zu wenig. SOFIA EHAM

EV Aich – ESC Holzkirchen 8:6 (4:2/3:2/1:2)

ESC Holzkirchen: R. Matha (Quintus) – Bosch, Kirschbauer, Brumec, Büchl, Kristic – Grafunder, S. Matha, Greiter, Kestler, Dengler, B. Danner, Pallauf, Wochinger, Köppl, Moller, Peters, Würmseer, Abeltshauser, Erpenbach, Hauff.

Tore: 0:1 (2.) Kestler (Büchl), 1:1 (3.) Urzinger (Bichlmaier), 2:1 (5.) Marek (Schwarzkugler, Weber), 3:1 (12.) A. Koller (Schwarzkugler, C. Koller), 3:2 (16.) Dengler (Bosch, Abeltshauser), 4:2 (20.) A. Koller (Weber, Marek) – 5:2 (21.) Schwarzkugler (Gilg, Weber), 6:2 (32.) Weber (Marek, A. Koller), 6:3 (36.) Erpenbach (Köppl, B. Danner), 7:3 (36.) Maier (Spornraft, Bichlmaier), 7:4 (39.) S. Matha (Peters, Greiter) – 7:5 (57.) Kestler (Köppl, Kirschbauer), 7:6 (59.) Erpenbach (Kestler, Köppl), 8:6 (60.) C. Koller.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare